Vor kurzem wurde über die neue Retroliste HabboList.in berichtet, welche eine Alternative zur bereits länger bestehenden Retroliste Habbow.de darstellt. Auffallend war dabei das ähnliche Konzept, der Aufbau und die Gestaltung der neuen Fanseite, die HabboW sehr ähnelte. Nun gab es bei letzterer Fanseite einen Angriff mit Folgen. Die Projektleitung verdächtigt HabboList, es auf HabboW abgesehen zu haben, um die Konkurrenz aus dem Weg zu räumen. Der Ursprung der Probleme findet sich offenbar bei einem Zwischenfall auf dem Habbow Discord Server, wo Ex-Mitarbeiter Pronice aufgrund von Regelverstoßen gebannt wurde.

Pronice ist auf dem HabboList Discord Server als Techniker gerankt. (*) HabboW lehnte aus gegebenem Anlass mehrere Bitten um eine Entbannung jedoch ab, was dazu führte, dass sich Pronice genötigt sah, Drohungen auzusprechen. Die HabboW Projektleitung wirft ihm vor, diese umgesetzt zu haben, um HabboList in ein besseres Licht zu rücken und seine Position zu stärken. 

Pronice deutete an, dass er HabboW schaden wolle, da er nicht vom Discord Server entbannt wurde. Man vermutet jedoch, dass dahinter mehr Motive stecken. Letztlich bewarb sich der Ex-Mitarbeiter unter einem anderen Namen und mit einem anderen Discord Account, welcher den Namen h4cker / liki trug, beim Habbow Team als Updater, wurde anschließend eingestellt und nutze dies nach zwei Tagen aus. Er löschte alle Retro Hotels und Fanseiten. Das einzige, was übrig blieb, war, dass bei den Fanseiten HabboList.in eingetragen wurde. Außerdem wurde ein Script eingefügt, welcher eine angebliche Schließung von HabboW verkündete. Es stellte sich heraus, dass es eine Weiterleitung zu einer erstellten Fakeseite Habbow.pw gegeben hat. 

Die HabboW Administration hat demnach Logs, die belegen, dass der vermeintliche Kollege alle Hotels löschte und zunächst versuchte das Projekt auf HabboList weiterzuleiten, dann aber auf die Fakeseite weiterleitete. Anschließend stellte sich heraus, dass sich hinter dem neuen Bewerber namens “h4ck3r” der Ex-Mitarbeiter Pronice verbarg. Zuvor hatte er ebenfalls gefragt, ob er Administratorrechte auf dem Discord Server kriegen würde, was den Schaden noch erhöht hätte

Eine Vielzahl weiterer belastender Chatverläufe und Äußerungen von Pronice sind unter diesem Link verfügbar. Zu den Vorfällen äußerte sich das HabboW Team wie folgt.

Wir selber wissen nicht, was wir Pronice getan haben. Er wurde nun ganz von unserem Discord Community Server verbannt, wir hatten ihm nun oft genug eine Chance gegeben. Leider nutzt er sie nicht was wir persönlich schade finden. Drohungen gehörten wohl zu seinen Standard Aussagen um uns ”down” zu bekommen. Es wäre doch sinnvoll ihn zu entbannen, Grund für sein austicken war ein Ex-Mitarbeiter Appropiate die damalige Updater Leitung nach Pronice. Leider kam es am 05.05.2018 zu einem kleineren Ausfall wie einige bemerkt haben ein Wartungsmodus erschien das wir HabboW verkaufen und schließen, dies war jeglich ein technischer Fehler der nicht noch einmal passieren wird, HabboW ist für einige Jahre versichert online und wenn es wirklich soweit ist das wir HabboW verkaufen oder schließen geben wir früh genug bescheid. – iRemember, Habbow Projektleitung

Bisher haben wir nicht gegen den neuen Konkurrenten protestiert oder ihn angegriffen, doch anscheinend spielt hier Eifersucht eine große Rolle. Ein Gespräch mit Maaxiii hat jedoch ergeben, dass es sich bessern soll und dass er die Taten nicht mitgekriegt hat. Es würde mich freuen, wenn wir in Frieden die Projekte weiter führen könnten. – Jusuf, Habbow Teamleiter

Es stellt sich nun die Frage, ob das ein koordinierter Angriff vonseiten der HabboList Administration war, um dem Konkurrenzprojekt Schaden zuzufügen, oder ob es sich um einen Einzelgang von Pronice handelt, der sich lediglich auf Rachefeldzug wegen seines Discordbans befand. Um dies klarzustellen, wurde die HabboList Projektleitung um ein Statement gebeten. 

Allgemein kann ich die Thematik und die ganzen Vorwürfe verstehen, auf der anderen Seite muss man die komplette Schuld nicht auf eine andere Retroliste richten, um bei sich selber nicht die Fehler zu suchen. Wer immer es auch war, dieser Person ist es ganz klar gelungen ohne Anstrengungen ins Team zu gelangen. Verstehe hierbei dann nicht wieso wir, die Projektleitung von HabboList, in ein Visir geraten. Es ist immer blöd wenn  bestimmte technische Schwierigkeiten durch Mitarbeiter verursacht werden, aber man sollte selber auch die Schuld an sich selber finden. Wir sind nicht die Eltern der User und können dementsprechend nicht auf diese Aufpassen. Trotz allem habe ich euch auch schon Privat geschrieben, dass wir uns gerne alleine zusammen unterhalten können, um an diesem Problem zu arbeiten. – Maaxiii, Habbolist Projektleiter

* In einer früheren Version der News wurde berichtet, dass Pronice Administrator und Techniker bei HabboList ist. Diese Information erwies sich als nicht verifizierbar. Die richtige Formulierung lautet, dass Pronice Techniker auf dem Discordserver von HabboList ist.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry