16. März 2021 26 Kommentare AllgemeinKolumnenLive-HotelRetro HotelsSkandale

Droht dem Live-Hotel dasselbe wie Habbo.mn 2.0 und HabboRE?

Habbo.mn und HabboRE haben eins gemeinsam: Es waren Hotels, die Geschichte schreiben sollten und einen noch nie dagewesenen Hype auslösten – doch eröffnet haben beide tatsächlich nie. Habbo.mn ist mittlerweile Vergessenheit geworden, HabboRE ebenso. Dasselbe droht nun dem Live-Hotel: Eine eigentlich nur zweiwöchig angesetzte Wartungsarbeit droht zum Fiasko zu werden. Es hagelt Kritik gegen die Hotelleitung – wenn man denn überhaupt von einer Leitung reden kann. Hier berichtete RetroTimes über HabboRE und hier über Habbo.mn. Im Übrigen berichteten wir hier schon damals, als Live 2.0 angekündigt wurde.

Die Vorgeschichte

Das Live-Hotel ging am 18. Februar um 23 Uhr planmäßig in Wartungsarbeiten, um die Arbeiten an der neuen Version zu beenden. Live 2.0 wurde hoch angepriesen und sollte viel im Hotel ändern. Hauptsächlich wurde das Projekt jedoch angestoßen, um auf das Ende von Adobe Flash zu reagieren. Den Lives sollte es möglich sein, auch ohne zusätzliche App – wie gewohnt – über den Browser einchecken zu können. Dafür wollte man einen komplett eigenen, innovativen Emulator entwickeln und auf eine modifizierte Version des Nitro HTML5 Clients setzen. Neben dieser Änderung sollte sich aber auch viel im Hotel verbessern: Neue Homepage, bessere Privatsphäre, mehr Stabilität, regelmäßige Updates und mehr Zusammenarbeit werden noch heute auf der Homepage angepriesen. Im Grunde sollte alles, was die User und RetroTimes über die Monate beklagt hatten, neu gedacht und verbessert werden. Live 2.0 wurde schon Monate vor dem Beginn der Wartungsarbeiten angekündigt und man hat wohl parallel an der neuen Version gearbeitet. Auch wurde im Rahmen des hoteleigenen Crowdfundings über deren Store darüber Echtgeld gesammelt, um die Entwicklung zu finanzieren. Zwischenzeitlich sind die Userzahlen im Live-Hotel mit dem Lauf der Tage und Wochen jedoch eingebrochen. Live-Hotel wollte Anfang März mit einer öffentlichen BETA-Phase starten. Von dieser ist – Stand heute – nichts mehr bekannt. Dabei hatte die Hotelmanagerin sogar noch angepriesen, während der zwei Wochen Discord-Aktionen zu planen und die User “möglichst genau auf dem neusten Stand” zu halten. Und dann herrschte Stillstand.

Hotelmanagerin verschollen und Mitarbeiter tappen im Dunkeln

Live-Hotel bewirbt die neue Version wie folgt: “Eine neue Version des Hotels, bei der wir überall neu denken. Innovativ, einsteigerfreundlich, sicher und fair”. Davon ist bis heute jedoch nichts zu sehen. Es gibt weder Teaser, Einblicke, Trailer, noch sonstige Neuigkeiten, die einen Einblick in den aktuellen Stand der Entwicklung gewähren. Offizielle Ankündigungen und Informationen sucht man vergeblich. Vergeblich sucht man auch die Hotelleitung – horngry. Sie scheint ihren hoteleigenen Discord Server schon vor Wochen verlassen zu haben und hat den Server an Actin übertragen. Actin selbst ist im Live-Hotel jedoch überhaupt nicht mehr aktiv. Anlässlich dessen gab es auch keine weitere Informationen. Die zwei Wochen die angesetzt waren, sind längst vorüber. Zurecht fragen einige User daher im Live Discord Server, wie es denn nun um das Hotel steht – und stoßen dabei auf vage bis gar keine Antworten, nicht selten sogar auf Kicks vom Server. Lediglich die Live-Mitarbeiterin schannel erwähnte am 07. März, dass sich die Eröffnung verschiebt.

Die derzeitige Vertretung des Live-Hotels zeigt sich äußerst ungeduldig im Umgang mit ihren Spielern. Das fängt schon damit an, dass die Mitarbeiter anscheinend selbst nicht Recht wissen, wie es um die Zukunft des Hotels steht. Jedenfalls geben sie dazu so gut wie keine Informationen. Aus Chatverläufen können wir lediglich herauslesen, dass Live-Hotel mittlerweile keine Priorität hat und es im Leben andere, wichtigere Dinge zu tun gibt. Hinsichtlich des Verlassens der Hotelmanagerin horngry wisse man wohl Gründe, man wolle sie jedoch intern halten – was durchaus verständlich sein kann. Gleichwohl beklagt sodann ein User zurecht, warum es keine offizielle Information gäbe, dass die Eröffnung sich wegen privater Probleme verschiebt. Als das Live-Hotel offline ging, hat jeder damit gerechnet, dass man nach zwei Wochen wieder einchecken könne.

Feedback Kanäle wegen zu viel Kritik gelöscht – User gekickt

Hier beklagt ein User auch zurecht, dass es nicht sein kann, dass Live-Hotel plötzlich ganz unten in der “Nahrungskette” steht, obwohl man doch vorher durch Verkauf von Goody Bags Echtgeld verdient hat, und im Store sogar pro-aktiv dafür geworben hat, dieses für die Entwicklung von Live 2.0 einzusetzen. Da konstant weitere Kritik folgte, oder User eher wissen wollten, warum sich niemand verantwortlich fühlt, hat man den #feedback-channel dann kurzerhand wohl vollständig deaktiviert.

Hier beklagt sich der Leiter der Hotel Preisliste und des Hotel Radios über die unnötigen Aktionen der Live-Hotel Mitarbeiter

Es ist schockierend, dass hier ein User eingreifen muss, um die Aufgabe der Live-Hotel Mitarbeiter zu übernehmen, die dazu “nicht in der Lage” sind, wie DJipgen schreibt. DJipgen hat die verstreuten Aussagen der Mitarbeiter im Rahmen von Diskussionen jedoch zusammengefasst und stellt fest: Von den Technikern wisse man nichts, und im Hotelmanagement gibt es private Probleme.

Live 2.0 – Innovation oder Versagen auf ganzer Linie?

Mit Sätzen wie “Doch wer sich nicht ständig verbessert, hat aufgehört gut zu sein” und “Live-hotel.biz gilt bereits seit Jahren als Vorbild für viele seiner Mitstreiter und das war für uns immer ein Zeichen dafür, dass wir etwas richtig gemacht haben” spuckt das Hotel große Töne. Wer seinen eigenen Spielern dann aber die berechtigte Neugier und den selbst ausgelösten Hype zum Verhängnis machen will, der sollte sich vielleicht noch mal vor Augen führen, was Live 2.0 eigentlich mal sein sollte. Gleichwohl stimmt es, dass Habbo nur ein Spiel ist – private Angelegenheiten sollten immer oberste Priorität haben. Doch ist es zu viel verlangt, sich abends 10 Minuten ans Handy zu setzen und zwei Zeilen darüber zu schreiben, dass Live-Hotel möglicherweise doch nicht mehr eröffnet, einfach um wartende User aufzuklären? So würde man sich viel sparen – unter anderem die ganzen Nachfragen, Kritik, das Unverständnis, ja, sogar diesen Artikel. Schließlich war Live-Hotel gerade dasjenige Hotel in der Szene, das sich besonders um die Aktivität und Zuverlässigkeit seiner Mitarbeiter sorgte: Minutengenau wurde die Aktivität der Mitarbeiter damals abgerechnet, einzelne Mitarbeiter klagten über fehlende Privatsphäre und darüber, dass gerade das Hotelmanagement keinerlei Verständnis für privates Leben habe und unentschuldigte Abwesenheit nicht toleriere – was eine Ironie. Nun erwartet die Community nichts weiter als Antworten. Ob überhaupt noch jemand – einschließlich der Mitarbeiter selbst – tatsächlich mit einer baldigen Wiedereröffnung des Live-Hotels rechnet, sei dahingestellt. Ob das Hotel dann auch noch – im Jahr 2021 – ernsthaft aktive User gewinnen kann, ist eine ganz andere Frage. Und damit stellt sich Live 2.0 höchstwahrscheinlich in dieselbe Ecke wie Habbo.mn 2.0 und HabboRE, mit der großen Überschrift: Rest in Peace.

Dieser Artikel sollte falls möglich nicht im Live-Hotel Discordserver beworben werden. Erfahrungen zeigen, dass User leider aus dem dortigen Discord gebannt werden, wenn sie Artikel zum Live-Hotel teilen, die negative Standpunkte beleuchten. Bitte verbreite den Artikel zu deinem eigenen Interesse nur über private Nachrichten.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
2712

26
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Photo and Image Files
 
 
 
Audio and Video Files
 
 
 
Other File Types
 
 
 
16 Kommentar Themen
10 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
22 Kommentatoren
selber idotDu Idotmoneythisistheendtrue Letzte Kommentartoren
neueste älteste meiste Bewertungen
yougotdisowned
Gast
yougotdisowned

Sehr guter Artikel, musste schon beim ersten Screen lachen, wie viele Versprechungen getätigt, doch nie erfüllt wurden. Armutszeugnis.

Holunder
Gast
Holunder

Sehr konstruktiv und sachlich dieser Artikel.

azcueq
Gast
azcueq

Schon krass, wie sich das Hotel, durch komplett inkompetente Mitarbeiter, so eine große Spielerbase verbaut.

Erst von privaten Problemen, Freiwilligkeit, nur ein Spiel reden und dann Sachen für Echtgeld verkaufen und Hauptzeiten von freiwilligen Mitarbeitern verlangen, einfach nur peinlich.

tokio
Gast
tokio

Naja dass live euch zwingt mal raus zu gehen oder was anderes zutun als in nem Kinderspiel zu hocken find ich nicht so schlecht 🤔

Corona
Gast
Corona

Ja man Raus gehen bei Corona beste Idee ever Xd

tokio
Gast
tokio

Niemand hat gesagt du sollst mit Freunden wohin, Luft heißt nicht gleich Menschen treffen 🥴

Trueplex
Gast
Trueplex

Omg was?! Meine Weiber sind dann verschwunden… ich bin nun schwer deprimiert.

funnemonke
Gast
funnemonke

Scheisse jetzt musst du wohl woanders fussbilder geiern

tobi
Gast
tobi

oh nein hab mich auf live-hotel 2.0 gefreut

Screenshot_20210316_184822.jpg
Memekönig
Gast
Memekönig

live hotelmanagement be like:

Daily_Struggle_Push_Both_16032021184936.jpg
SSSS
Gast
SSSS

Ich habe das nie für gut verheißen, diese Idee kann nur scheitern und wird nichts gutes einbringen. Für keine Partein.

haaaaaahahaha
Gast
haaaaaahahaha
Habbo.im
Gast
Habbo.im

Habbo.im | Join us!

22222222222
Gast
22222222222

niemand, wirklich niemand interessiert sich für dein dreckshotel

cxx
Gast
cxx

+1, größter schandenfleck der retroszene lmao

cxx
Gast
cxx

Endlich stürzt das Dreckshotel ab XD Wäre eh unvermeidbar gewesen

Du Idot
Gast
Du Idot

Mich wundert es, warum du sowas spielst Pahahaha das wahr früher, anscheinend wurdest du später rausgeschissen

selber idot
Gast
selber idot

lern mal lieber deutsch bro

Tonyy
Gast
Tonyy

Sehr guter Artikel, allerdings finde ich schade das aus dem Live Hotel sowas geworden ist.

Ich war zwar nicht dabei, aber wenn ich das jetzt von beiden Seiten sehe als “Neutrale Person”, finde ich das schon negativ, dass ein Hotel so handelt.

Ob es ein Flopp ist lassen wir mal dahingestellt, man muss halt schauen was die jetzt daraus machen.

Dies ist eine eigene Meinung und sollte niemanden diskriminieren oder beleidigen.

Anonym
Gast
Anonym

Live Hotel basiert davon das die Mitarbeiter eine volle Meinungsfreiheit haben und volle Staffrechte und die User in einer Diktatur leben, kaum äußert man sich sachlich negativ gegen einzelne Staffs wird man mehr ins Visier genommen und bei jedem kleinen Fehler alles rein interpretiert.
Schade das sich das Live so entwickelt hat!
RIP Good Live Hotel 2009-2017

Firewall
Gast
Firewall

das gute alte von etwas basieren…

Hubert
Gast
Hubert

Es ist schon traurig wie Kritikunfähig die Wichtigtuer Linda und Co. immer noch sind. User stellen berechtige Fragen und werden gebannt bzw. vom Server gekickt. Wir sind nicht mehr im Jahr 2005 wo man so auf Kritik reagiert hat meine Freunde. Junge Junge Junge……du kriegst echt die Tür nicht zu.

Hahahah
Gast
Hahahah

Es ist schon der 5. Mai und immer noch keine Antwort von der Hotelleitung. Man man seid ihr ein scheiss Team. Eure User werdet ihr auch nicht mehr bekommen. Bye Bye No-Live-Hotel!!

true
Gast
true

das ist halt wirklich langsam lächerlich, mir tun die leute leid, die sinnlos geld für irgendwelche mitgliedschaften ausgegeben haben und jetzt keine entschädigung bekommen, richtig ekelhaft und dreckig sowas

money
Gast
money

niemand hat “sinnlos” geld ausgegeben? alle wurden irgendwie entschädigt bzw bekamen für echtgeld goodybags oder mitgliedschaften, das ist so als würdest du dir einen skin für irgendein game holen & donaten war von anfang an freiwillig? klar ist das jetzt kacke aber wer von anfang an so leichtsinnig mit seinem eigenem geld umgeht, der hat ernstere probleme. im endeffekt hat aber jeder das bekommen, wofür die person bezahlt hat.

thisistheend
Gast
thisistheend

uuuuuuuund rip live 2021