Wir berichteten bereits vergangenes Jahr über die fast aussichtslose Lage des HabboCX – zum einen hier und zum anderen hier. Monatelange Probleme mit Downtimes und technische Schwierigkeiten machten dem Hotel zu schaffen. Die Userzahlen fielen rapide auf nur noch 10, 20, sehr selten 30 User. Bereits im letzten Jahr war klar: So kann es nicht weitergehen. Trotz etlicher Bemühungen konnte man sich nicht aus dem Teufelskreis retten.

Wirklich Besserung gab es nur sehr bedingt. Erst vor einigen Wochen wurde bereits die Schließung des Projektes angekündigt. Wer am Sonntag Vormittag die Startseite des Hotels besuchte, erhielt eine Schließungsnachricht angezeigt, bei der Paedejack sich für die Treue der Habbos bedankte und die Beendigung des Projektes verkündete. Nur einen Tag später war das Hotel aber wieder online, als wäre nichts gewesen. Eine ähnliche Situation im Dezember 2018: Es wurde die Schließung angekündigt. Wenige Stunden später war das Hotel wieder offen.

Dieses Mal die endgültige Schließung?

Dabei hatte man ein mögliches Update, das alle Probleme aus der Welt schaffen sollte, stark beworben. Viel gebracht hat es anscheinend nicht. Für die technischen Probleme rund um das HabboCX wurde
Paedejack in der Szene stark gehatet. Seit letztes Jahr hat sich technisch überhaupt nichts gebessert, sondern eher verschlechtert, war der Vorwurf. Auch die Userzahlen spiegelten dies wieder. Und nun ist es erneut soweit gekommen: Gestern Abend wurde wieder eine Schließungsnachricht angezeigt, ähnlich wie letztes Mal. Seitdem ist HabboCX offline, obwohl sich Privileg vor paar Monaten noch deutlich gegen eine Schließung aussprach.

[…] Aber solange es Leute gibt, die sich für das Hotel interessieren, werde ich das Hotel nicht schließen. Das bin ich der Fanbase schuldig. Teilweise sind noch Users online, die ich von 2012 oder 2013 kenne. Und das obwohl die Technik jahrelang schon stillsteht. […] Ich werde den Flashtod noch abwarten. Sollte es nicht im totalen Chaos enden, werde ich mir offen halten die Beta (50-75% fertig) von CX für die treuen User mit Paedejack zu vollenden, falls er darauf Bock hat… Falls nicht auch ohne ihn. Damit werden wir sicher keine neuen Users locken können, ein Dank an die Fanbase wäre es allemal! Möbel, Users und sonstiges werden wir nicht löschen, sondern migrieren.

Privileg auf RetroTown

Bitte Paedejack hör auf das Hotel noch weiter “für” zusprechen. Das Hotel hat nur noch eine Stop Uhr bis das Hotel Goodbye sagt. Ihr habt euch Monatelang nicht Interessiert, was mit dem Hotel ist, so wird es auch die kommenden Monate keine Veränderung am Hotel erscheinen. Schon alleine das “Sophie” (Community Managerin) sich outet und meint das Privileg Faul & Kein bock hat. Für mich ist das Hotel verloren & Auflöse bereit, da es einfach schade ist.. der Eigentümer sich ein scheiß mittlerweile übers Hotel kümmert. Schade Schade, cx war mal.

Germantblack auf RetroTown

Du solltest Dir langsam selbst mal klar darüber werden, wie das mit deiner On/Off-Beziehung weiter gehen soll – erst sagst Du, dass Du mit dem Projekt nichts mehr zutun haben wirst / willst und jetzt machst Du einen auf arroganten Advertising Manager, der das, in der Entwicklung stehen gebliebenem, HabboCX nochmal in den Hype bringen will? Sorry, aber das ist einfach mal alles wieder Bullshit den Du da erzählst. Erinnert mich ziemlich an die letzten Atemzüge des Lemonhotels, weil man sich nicht eingestehen möchte, dass das Hotel eigentlich einfach nur langweilig ist und man seinen Usern nichts zu bieten hat. Die Zeit des CX ist schon vorbei. Schließt es lieber ehrenvoll, als jetzt so einen Mist zu machen. Das Ding ist ganz klar und einfach, dass Privileg auch nur irgendein Programmierer ist – allerdings aber in Himmel und Sterne gehyped wurde. Aber hat sich mal einer gefragt, warum überhaupt? Richtig, Privileg hat sich immer der “Habbo Öffentlichkeit” fern gehalten und das muss man ihm auch bis heute zu Gute halten. Aber immer dieses: “Privileg ist der Beste und er hat das sicherste Hotel und er ist der heeeeeftigste Coder”.. lächerlicher Bullshit. Der Kerl hat durchaus was im Kopf was Suchmaschinenoptimierung und den Kram betrifft, aber jetzt im Nachhinein hätte er genug Verstand haben sollen, dass Hotel einfach zu schließen. Und von seinen krassen Neuerungen kam bis dato auch noch nie was – für mich einfach nur peinlich. Den Scheiß konntet ihr damals den kleinen Kindern verkaufen.

Incomparably auf RetroTown

Es bleibt ein Chaos. Denn ob HabboCX nun wirklich schließt oder eines Tages wieder eröffnet, kann niemand gewiss sagen. Zu oft wurde die Schließung angedroht, durchgezogen und wieder zurückgenommen. Fakt ist: Auf einen User-Aufschwung muss man nicht mehr hoffen. Seit 2012 gehörte HabboCX zu den stabilsten und bekanntesten Retro Hotels der deutschen Szene. Doch diesen Ruf ist es seit spätestens Ende 2016 nicht mehr gerecht geworden.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
26513