15. Dezember 2016 0 Kommentare Jabbo HotelRetro HotelsTechnik

Jabbo löscht 15 Milliarden illegale Taler

Das Jabbo Hotel von Oxygen wurde im Jahr 2011 gegründet und gehört bis heute zu den wenigsten Retro Hotels, die ihre Datenbank im Laufe der Jahre nicht vollständig gelöscht haben. Das Hotel hat im Laufe der Zeit dennoch massiv an Spieler verloren und kämpft bis heute mit maximal 150 Spielern zu Spitzenzeiten. 

Ein möglicher Grund dafür ist, dass seit geraumer Zeit Unmengen an Taler illegal, d.h. nicht auf rechtsmäßigem Wege, in den Umlauf gekommen sind. Offenbar gab es diverse Möglichkeiten, die durch vereinzelte Jabbos ausgenutzt werden konnten, um sich damit einen wettbewerblichen Vorteil zu erlangen. Die Folge dessen war, dass nahezu alle Raritäten teilweise über mehrere hundertmillionen Taler kosteten. Einzelne Jabbos hatten mehrere Milliarden Taler Vermögen und dieses schon willkürlich verschenkt.

Offenbar keine Sicherheitslücke im R63B Emulator

Jabbo gehört neben HuBBa derweil zum einzigen Retro, welches schon die R63B Version nutzt. Emuliert wird diese durch eine abgeänderte Version des von Sledmore veröffentlichten Plus Emulators. Fraglich ist nun, ob die Talermassen durch Sicherheitslücken im Emulator entstanden sind. In der Tat hält sich die Hotelleitung allerdings zurück und nennt nahezu keine Details, auch sind bisher keine Möglichkeiten bekannt geworden, sich Taler zu erscripten. Viel mehr ist der Grund eher jener:

Vor 2 Wochen wurden zwei Moderatoren entlassen (MOD-Jxcky & Zepp), wobei der Kündigungsgrund intern gehalten wurde. Hotelintern gehen jedoch Gerüchte rum, dass beide Moderatoren sich mit Hilfe von sogenannten Super WIREDs (Staff Wireds) Unmengen an Taler verschafft und diese verteilt, als auch teils gegen Paysafecards verkauft haben. Weiterhin soll es einen Raum gegeben haben, in dem die User durch das Betreten des Raumes 400 Millionen Taler erhalten hätten. Das Passwort zu diesem Staffraum wurde angeblich auch an einzelne Spieler verkauft. Beide Gerüchte sind weit verbreitet, werden von der Hotelleitung allerdings weder bestätigt, noch dementiert.

Die aktuelle Lage sieht so aus, dass sämtliche Barren, die illegal in den Umlauf kamen, gelöscht wurden. Diese Aktion sorgte für große Unzufriedenheit bei den Spielern – insbesondere bei den reichen Jabbos, die eventuell nichts von der Illegalität ihrer gehandelten Taler hätten erahnen können. Dieser brisante Eingriff in die Hotelwirtschaft wird von der Hotelleitung als “notwendig” verteidigt, andererseits krempelt er das gesamte Verhältnis zwischen Reichtum und Raritätenbesitz um. Es ist fraglich, ob das Löschen von den betroffenen Talern, die in unterschiedlichsten Händen schon zum Handeln genutzt wurden, die Wirtschaft rettet oder noch mehr ins Verderben stürzt.

Solltest du weiteres Insider-Wissen besitzen, freuen wir uns über deine Informationen über den Live Chat oder per E-Mail an info [at] retrotimes.co!

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Photo and Image Files
 
 
 
Audio and Video Files
 
 
 
Other File Types