25. Oktober 2019 0 Kommentare Retro HotelsAllgemeinHuBBa HotelLive-Hotel

Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Live und HuBBa Hotel

Die Hotellandschaft in Deutschland sieht durchwachsen aus. Immer mehr große Retro Hotels verschwinden von der Bildfläche – zuletzt wurde das HabboST vorübergehend geschlossen. Im Fazit bleiben damit derzeit zwei außerordentlich gut besuchte Retro Hotels, die hervorstechen und als einzige abends den dreistelligen Userbereich erreichen: Live-Hotel und HuBBa Hotel. Es sind zwei Retro Hotels, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Und doch sind beide fast gleich alt: HuBBa vor 13 Jahren gegründet, Live-Hotel vor 11 Jahren.

Was Statistiken über die Community sagen

Doch die Communities beider Hotels unterscheiden sich voneinander. Das zeigt nicht zuletzt die Entwicklung der Userzahlen, die RetroTimes seit geraumer Zeit in beiden Hotels genauer analysiert. Uns fällt auf: HuBBa hat – was Userzahlen angeht – tagsüber mit großem Abstand die Nase vorn. Zu den späten Abendstunden holt Live-Hotel auf und führt das Rennen bis in die Nacht eindeutig an. In den folgenden Graphen sind die Userzahlen des HuBBa Hotels blau, die des Live-Hotels in lila dargestellt.

Aus diesen Statistiken können wir jedenfalls eines entnehmen: HuBBa erfährt einen kleinen “Boom” der Userzahl meist zwischen 16:00 bis 17:00 Uhr. Im Live-Hotel beginnen die Userzahlen hingegen meist erst gegen 19:00 bis 20:00 Uhr oder sogar später zu steigen. Grund dafür könnte die unterschiedliche Alterszielgruppe der jeweiligen User sein – im Live-Hotel gibt es deutlich mehr aktive Oldies als Newbies. Oldies, zumeist User älterer Jahrgänge, sind tagsüber anderweitig beschäftigt oder gehen einer Vollzeitbeschäftigung nach. Sie finden nur selten, und wenn überhaupt spät abends, Zeit, um online zu kommen und einen Blick in das Hotel zu werfen. Ein solch Verhaltensmuster ist insbesondere im Live-Hotel festzustellen – die letztere Grafik verdeutlicht dies am Besten.

Die User jüngerer Jahrgänge gehen meistens noch zur Schule. Ein typischer Schulalltag endet meist zwischen 14:00 Uhr und 17:00 Uhr, je nach Schulform. Aus diesem Grund ist ein Anstieg der Userzahlen im HuBBa Hotel besonders zur Mittagszeit festzustellen. Hinzu kommt, dass einige Bundesländer bis einschließlich diese Woche noch Ferien hatten: Davon profitiert HuBBa besonders, weswegen bis in den späten Vormittag meist doppelt so viele User online waren wie im Live-Hotel, deren Großteil der User nicht mehr in den Wirkbereich von Ferien fallen.

Andere Retro Hotels abgeschottet

Im Groben befinden sich HuBBa und Live was Useraktivität angeht gleichauf. Die fehlenden User, die Live-Hotel tagsüber einzubüßen hat, holt es sich besonders abends zurück, HuBBa hingegen bleibt den ganzen Tag stark – was allerdings auch ein Effekt der andauernden Ferien in einigen Bundesländern sein kann und daher noch für den Rest der Ferien-freien Zeit beobachtet werden müsste. Obgleich sich die Userzahlen damit nur um maximal 30 bis 40 User unterscheiden, bilden beide Retro Hotels mit Abstand die Spitze der Szene. Weit abgeschlagen dahinter folgen PlayHabbo, Holo Hotel oder etwa HabboCX.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Photo and Image Files
 
 
 
Audio and Video Files
 
 
 
Other File Types
 
 
 
Userentwicklung Mehr »
Neuste Badges Mehr »