20. November 2019 4 Kommentare AllgemeinLive-HotelRetro Hotels

Live-Hotel schafft Newsevents ab – kein Einzelfall

Newsevents, die wöchentlich stattfinden, wie etwa Raum der Woche, scheinen nicht mehr rentabel. Im Live-Hotel wurden beispielsweise ausnahmslos alle Newsevents eingestellt. Im gesamten Monat hat noch kein einziges Newsevent stattgefunden. In der Hochkonjunkturphase der Retro Hotels liefen teilweise täglich verschiedene Newsevents im Turnus. Doch damit ist nun Schluss.

Die meisten Newsevents wurden abgeschafft, da zu wenige User die Zeit und Lust finden an welchen teilzunehmen. Wie sich das in Zukunft noch gestaltet, bleibt offen.

Live-Hotel Hotelmanagement

Doch nicht nur im Live-Hotel werden Newsevents reduziert: Der Vergleich mit Vorjahren zeigt auch in anderen Retro Hotels drastische Rückschritte. Dabei gehört Raum der Woche noch zum beliebtesten Newsevent – aber auch bei diesem wird es nun immer schwieriger, genügend User zu finden, die leidenschaftlich gerne am Event mitmachen. Aus diesem Grund werden immer mehr Newsevents eingestellt, meistens nach nur wenigen Wochen. Die Auswahl an wöchentlichen Newsevents beschränkt sich im HuBBa Hotel auf vier und im Holo Hotel auf drei Events. Dafür gibt es mehrere Ursachen.

Weniger User bedeutet weniger Teilnehmer

Retro Hotels kommen heutzutage nur noch selten über 100 aktive Spieler. Als damals Newsevents regelmäßig stattfanden, hatten wir es mit Userzahlen über 500, geschweige denn 700 oder 800 zutun. Mit dem Niedergang der Retroszene sind die Userzahlen gesunken, demzufolge als logische Konsequenz auch die Anzahl potentiell interessierter Teilnehmer.

Wenig Zeit und wenig Lust

Die Generation hat sich gewandelt. Newsevents sind “Oldschool” und Schnee von gestern. Die wenigsten User sind heute noch wirklich an Newsevents interessiert. Sie besuchen ein Retro Hotel vorwiegend einfach nur noch aus dem Grund, um mit ihren Freunden zu chatten, zu chillen oder am Rarehandel teilzunehmen. Die aktive Teilnahme an Events bleibt da eher die Ausnahme. Zumal mit der wandelnden Generation auch viele User in Retro Hotels verblieben sind, die nun deutlich älter sind: Vielleicht schon zu alt, um sich wirklich an Unterhaltung im Niveau eines Newsevents noch bereichern zu können. Hinzu kommt, dass Retro Hotel die Teilnahme meist immer mit Formalitäten verbinden, die sehr zeitaufwendig sind. Holo Hotel ist da mit ihren integrierten Teilnahmeformularen noch ein wahres Vorbild in der Hinsicht.

Gewinne und Ruhm sind nichts mehr wert

Inflation und Hyperinflation, und schlichtweg die Tatsache, dass viele Hotelleitungen mit Taler und Rares in Massen um sich geworfen haben, haben die Gewinne, die bei Newsevents ausstehen, bedeutungslos werden lassen. Viele Raritäten, Eventpunkte oder sonstige Belohnungen erhält man mittlerweile auch zu genüge bei täglich stattfindenden Minispielen im Hotel selbst. Hinzu kommt, dass die Anerkennung und der Ruhm, die der erste Platz beim Gewinn eines Newsevents erhält, schon lange nicht mehr das ist, was er mal war. Grob formuliert: Was bringt es mir, Erster geworden zu sein, wenn es erstens sowieso niemand liest und zweitens sowieso niemanden interessiert?

Minispiele lösen Newsevents ab

Man darf auch nicht außer Acht lassen, dass Retro Hotels von Newsevents als solche nicht immer profitiert haben. Bei den meisten Events war es nicht mal nötig, in das Hotel einzuchecken, sodass eine einfache Teilnahme per E-Mail genügte. Retro Betreiber sollten sich daher umso mehr auf die Art von Events konzentrieren, die ihre Spieler möglichst lange im Hotel unterhalten und online halten: Minispiele. Daneben werden zwar immer noch Newsevents veranstaltet, aber zunehmend in der Hinsicht, dass es nicht mehr Events im wöchentlichen Turnus sind, sondern vielmehr intensive Kampagnen, also sozusagen Storyevents – die nächste Generation.

News sind nicht mehr zentral

News waren damals die einzige Möglichkeit, alle User eines Hotels verbindlich zu erreichen. Heutzutage sieht das anders aus – mittlerweile übernimmt Discord die Aufgabe der News auf der Homepage weitestgehend und macht sie überflüssig. Kaum noch ein Hotel postet Eventpläne oder Änderungen am Gameplay in den Hotelnews, sondern verlässt sich nur noch auf Discord. Das ist wegen der Echtzeit-Pushbenachrichtigungen natürlich ein immenser Vorteil: Man sollte sich aber immer darüber im Klaren sein, dass nicht jeder User eines Hotels zwingend Discord hat oder sich auf dem hoteleigenen Discord befindet. So erreicht man zwar den Großteil, aber nicht jeden User.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Photo and Image Files
 
 
 
Audio and Video Files
 
 
 
Other File Types
 
 
 
1 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
4 Kommentatoren
gambinoOzzytjaDrippin Letzte Kommentartoren
neueste älteste meiste Bewertungen
Drippin
Gast
Active Member
Drippin

Artikel würdig auf jeden Fall… nicht.

tja
Gast
tja

Deine Gestalt und ST auch auf jeden Fall.. nicht.

Ozzy
Gast
Ozzy

Ganz fix die Ehre entnommen

gambino
Gast
gambino

Ich nehme negative Schwingungen seitens Playhabbo auf… kümmert euch um eure 20 User und nervt nicht mit eurer Präsenz. Danke.

Userentwicklung Mehr »
Neuste Badges Mehr »