30. März 2017 0 Kommentare InternationalAllgemein

Sulake entlässt alle Moderatoren – nur ein Aprilscherz?

Kündigungswellen und Entlassungen sind bei Sulake keine Seltenheit mehr. Erst vor wenigen Tagen verließ beispielsweise die deutsche Moderatorin MOD-Noa das Team (RetroTimes berichtete), wenig später verließen auch zwei weitere Mitarbeiter aus anderssprachigen Habbo Hotels Sulake. Nun hat Sulake im französischen und italienischen Hotel den Abgang aller Moderatoren angekündigt. 

Beide Hotels ließen in einem Newsartikel auf der Homepage den Abgang der Moderatoren verkünden. Die Habbos wurden zu einer Abschiedsfeier am 29. März in den jeweiligen öffentlichen Theaterräumen eingeladen. Die Abschiedsfeier hat also bereits gestern stattgefunden. Auch die Twitter Seite der englischen Fanseite Puhekupla verbucht Abgänge einzelner Staffmitglieder, auch in anderssprachigen Hotels.

According to several sources, we confirm that today is the last day of Kaleidosa, Khevar, Nenyure, Sr.Guitarron and Tenshisan on Habbo.es.

— Habbo Staff Updates (@Puhekupla_Staff) 30. März 2017

Einige Moderatoren haben inzwischen nicht mehr das “MOD“-Kürzel vor dem Namen. Aufgelistet sind insgesamt 10 Mitarbeiter, die seit gestern nicht mehr im Amt sind. 

Nur ein Aprilscherz? 

Denkbar wäre ein Aprilscherz seitens Sulake. Denn die Hilferufe werden in den betroffenen Hotels weiterhin bearbeitet. Auch scheint es unrealistisch, dass sämtliche Moderationskräfte fristlos auf einen Tag gekündigt werden. Bisher gibt es keine weiteren Informationsquellen, auch Sulake hat sich bisher nicht geäußert. Wenn es sich wirklich um einen Aprilscherz handelt: Sieht sich Sulake wirklich im Ruf, über die Entlassungen von Mitarbeiter Scherze zu machen? 

—- UPDATE 30.03, 18:48 —-

Im spanischen Hotel wurde ein interessantes Badge entdeckt – es hat die Aufschrift “Game Over” und als Beschreibung “Die Staffs können am Leben bleiben!” (grob übersetzt). Damit mehren sich die Indizien für einen Aprilscherz. 

—- UPDATE 30.03, 19:29 —-

Puhekupla berichtet derweil über ein automatisches Moderationssystem. Leider fehlt jegliche Quellenangabe, diese Information ist daher mit Vorsicht zu werten. Inzwischen hat Puhekupla den Tweet relativiert und hebt hervor, dass es sich nur um eine Vermutung handelt.  

BREAKING NEWS!
Habbo now has a AUTOMATICLY MODERATING SYSTEM, mods are getting fired!

— Habbo Staff Updates (@Puhekupla_Staff) 30. März 2017

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Photo and Image Files
 
 
 
Audio and Video Files
 
 
 
Other File Types
 
 
 
Userentwicklung Mehr »
Neuste Badges Mehr »