20. Februar 2019 53 Kommentare KolumnenLive-HotelSkandale

Warum Hotelmitarbeiter immer ein Vorbild sein sollten

Live-Hotel. Drohte die Lage vorgestern Mittag zu eskalieren? Wegen eines Konfliktes wurde der Usertalk-Channel im Discordserver des Hotels zeitweise gelöscht. Das kuriose dabei: Auslöser waren nicht nur beleidigende User, sondern auch ein Hotelmitarbeiter, der eine andere Userin als Hurentochter beleidigte. Einige User wurden daraufhin gekickt. Um die Lage zu deeskalieren, wurde der Usertalk gelöscht.

Offenbar entfachte sich am Nachmittag ein Streit im Usertalk. Doch statt zu deeskalieren, fiel ein Hotelmitarbeiter selbst negativ auf, indem er zurück beleidigte. Dabei handelte es sich um Eventmanager arda. Es soll nicht das erste Mal sein, dass Mitarbeiter im Live-Hotel auf Provokationen der User auf unprofessionelle Weise reagieren. Der erneut betroffene Mitarbeiter ist bereits in Vergangenheit aufgefallen, selbst andere User provoziert zu haben. Kollegen von ihm mussten ihn schon einmal warnen, um die Lage zu deeskalieren. Es ist alles andere als ein vorbildliches Verhalten.


Beleidigungen und “Beef” – Zum Alltag geworden?

Das Problem ist, dass einzelne Mitarbeiter im Live ihre Freunde und Bekannte bevorzugen bzw. bei Beef, Stress oder eigentlich diskriminierenden Äußerungen (die alltäglich im Live vorkommen) einfach nicht durchgreifen. Die Latte ist so weit unten, dass rassistische oder frauenfeindliche Äußerungen, selbst wenn’s im Infocenter passiert, als vollkommen normal empfunden werden. Es ist ja alles nur “Spaß”, aber komischerweise nur solange man zu den Freunden der Live Staffs zählt.

Anonymer Insider im Live-Hotel

Tatsächlich ist uns bei unserem gestrigen Aufenthalt im Infocenter des Live-Hotels einiges aufgefallen, das im Hotel selbst als vollkommen selbstverständlich gilt. Darunter zählen Witze über ethnische Minderheiten, teilweise sogar von Mitarbeitern erzählt oder belacht, aber auch das gegenseitige Beleidigen untereinander. Es ist wichtig zu erwähnen, dass diese Beleidigungen nie als persönlichkeitsverletzend oder wirklich beleidigend zu verstehen sind: Sie zählen faktisch schon zur normalen Kommunikation im Hotel.

Bei arda und tokio handelt es sich um zwei Management Mitarbeiter. Es fällt auf, dass keiner der beiden auf die Beleidigungen der anderen User, seien es die von spirited, paazarcik oder wombat reagiert. Der Umgangston, der hier zum Vorschein kommt, ist durchweg normal im Hotel.

Das Phänomen: “Azzlackisierung” der Sprache

Hier schlägt folgendes Problem zu Buche: Wenn die Mitarbeiter eines Hotels schon selbst im Alltag Schimpfwörter benutzen und Beleidigungen nicht ernst nehmen, animiert dies die Community, dasselbe zu tun. Mitarbeiter agieren im besten Fall als Vorbild. Wenn potentiell stress-ausgelegte Nutzer also mitbekommen, dass die Mitarbeiter mit Schimpfwörtern, Witzen und Beleidigungen eher gelassen umgehen oder sie sogar selbst benutzen, hat das einen essentiellen Einfluss auf die Community und eben solche User, die in ihren Vorhaben bestätigt werden. Das beginnt spätestens dann zu einem ernsthaften Problem zu werden, wenn Begrifflichkeiten wie Hurensohn, Spast, Bastard oder andere Schimpfwörter ihren Charakter als Beleidigung verlieren, und ganz normal eingesetzt werden, was hier bereits der Fall ist. Das Live-Hotel Regelwerk verbietet normalerweise eine solche Ausdrucksweise – sie wird jedoch toleriert oder nicht mehr beachtet.

§ 3 Beleidigung, Hetze Das Beleidigen eines Users oder eines Hotelmitarbeiters ist in jeglicher Form verboten, genau wie das Hetzen gegen diese. Darunter versteht sich jegliche Art der Meinungsäußerung, die beleidigend und nicht sachlich geäußert oder eben direkt in Form einer Beleidigung geäußert wird.

§ 11 Rassismus, Diskriminierung, Religionsfeindlichkeit Äußerungen, die sich auf die Herkunft, Religion etc. eines Users beschränken und diese Beleidigen, sind steng verboten.

Live-Hotel Regelwerk

Selbstverständlich kann man eine Hotelleitung nicht für das Fehlverhalten einzelner User verantwortlich machen, da sie sich erst verpflichtet, Maßnahmen zu ergreifen, sobald sie von den Regelverstößen erfährt. Trifft man jedoch wiederholt zu lasche oder keine Maßnahmen, nimmt eine Hotelleitung billigend in Kauf, dass sich die Community in eine negative Richtung entwickelt.

Folgen einer Toleranz-Politik

Was sich nicht nur im Live-Hotel, sondern auch in anderen Hotels abzeichnet, sind die Folgen einer Toleranz-Politik, die das Beleidigen, Diskriminieren zu mild oder gar nicht erst bestraft. Immer wieder fallen in Hotelräumen, meistens im Infocenter oder Nebenräumen, “Userfights” auf. Dabei handelt es sich nicht um einen gewöhnlichen Streit zwischen zwei Usern, sondern um gezieltes Beefen und Beleidigen. Eine lange Zeit war die Politik des Live-Hotels in dieser Sache: Wegsehen. So wurde beispielsweise eine unmoderierte Zeit eingeführt, in der Vergehen wie gerade eben dieses gegenseitige Beleidigen zwischen 00:00 und 03:00 Uhr nachts toleriert wurden. Auch das hat zur gegenwärtigen Entwicklung beigetragen – die Hotelleitung hat wohlwollend zugelassen, wie Beleidigungen zum Alltag wurden. Auch im HabboST wurde damals ähnliches eingeführt. Dort wurden ab 22 Uhr sogenannte Diss-Battles unmoderiert zugelassen. Alle User konnten also offiziell, von der Hotelleitung unbeachtet, gegeneinander fluchen.

Gestern Abend ist uns zufälligerweise ein Konflikt im Live-Hotel über den Fuß gestolpert, im zweit-vollsten Raum des Hotels. Unser Insider verrät, dass solche Beef-Battles sowieso so gut wie täglich stattfinden, und am Wochenende erst recht. 10 Minuten lang hatte hier kein Hotelmitarbeiter reagiert. Am Ende wurde auch niemand von den Betroffenen gebannt, lediglich eine Verwarnung wurde ausgesprochen.

Wer sich in öffentlichen Hotelräumen beleidigt, kommt in den allermeisten Fällen mit einer Verwarnung davon. Das haben wir auch zuletzt gesehen, als sich letztes Wochenende zwei Spieler Infocenter fünf Minuten lang Beleidigungen an den Kopf warfen, ohne, dass ein Mitarbeiter reagierte oder dass es mehr als eine Verwarnung gab. Leider konnten wir von dieser Eskalation keinen Screenshot mehr erhalten.

Ist das Wegsehen der Hotelleitung die Ursache?

Ein Feature auf der Homepage des Live-Hotels erlaubt es, eigene Userbadges zu kreieren, die man im Hotel tragen kann. Mit Hilfe einer Datei im Client kann man sich eine Gesamtheit aller erstellten Badges anschauen. Auch hier fällt auf: Es gibt dutzende ANTI-Fanbadges, die gegen einzelne Hoteluser hetzen und diese in den Badgebeschreibungen diskriminieren oder schlecht darstellen.

Badgebeschriftungen:
“Arbeitslos und Klamotten in den Löchern. SUCH DIR NHN JOB”
“Denkt er wäre cool, aber ist gay asf”
“größter lauch und einfach nur alman, mehr nicht…”
“gayer als gay”
„Niemand mag grenzdebile Schleimer!“
„Wer braucht schon unfähige Fuckgirls mit einem IQ von -10?“

Gezieltes Mobbing? Davon kann nicht die Rede sein, denn auch hier gilt: Solche Badges werden untereinander als Spaß verstanden, genau wie das “Gebeefe” und das Benutzen von unsittlichen Äußerungen. Sie nimmt niemand wirklich ernst. Es ist also gänzlich nichts besonderes, wenn man im Live-Hotel mit so etwas konfrontiert wird, und in erster Linie fühlt sich auch niemand ernsthaft beleidigt, belästigt oder gefährdet. Es hat lediglich einen erheblichen Einfluss auf die Atmosphäre im Hotel, auf die Atmosphäre in der Community und den Umgang untereinander. Es ist fraglich, ob man solch eine hasserfüllte Atmosphäre, die von geschmacklosen Wörtern geprägt wird, gut heißen und weiterhin unterstützen möchte.

Fakt ist jedenfalls, dass es nach außen hin und für neue User, gerade jüngeren Alters, alles andere als einen guten Eindruck macht. Normalerweise erwartet man von einer Online Plattform, und das sieht auch das Gesetz vor, dass sie alles in ihrer Macht stehende unternimmt, solche Ausdrucksweisen und Umgangsformen zu verhinden. Hier – aber nicht nur hier, sondern auch in anderen Retro Hotels – werden sie offenbar mehr oder weniger wohlwollend toleriert. Wundern, dass das in täglichen Eskalationen resultiert, braucht man sich dann aber nicht. Es ist eine Entwicklung in der Retroszene, die mit dem Durchschnittsalter seiner User einhergeht. Leider.

Das Live-Hotel wollte interne Vorgänge hierzu nicht kommentieren.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
1211

53
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Photo and Image Files
 
 
 
Audio and Video Files
 
 
 
Other File Types
 
 
 
28 Kommentar Themen
25 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
40 Kommentatoren
Finder007Entdecker007ApfeltascheArbeiter 33dsads Letzte Kommentartoren
neueste älteste meiste Bewertungen
x d
Gast
x d

Schöner Artikel smile

god
Gast
god

anti god !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

xLiebendexo
Gast
xLiebendexo

wer ist god voll noname haha

möp
Gast
möp

mh.. jail smile
:jail everyone 120

Lustikxd
Gast

Hoffe es wurde sich zuvor über einiges genauer informiert, wie zum Beispiel über die vom jeweiligen User akzeptierten und einverstandenen „Anti-Badges“ smile

zgzgzhz
Gast
zgzgzhz

Es ist sowieso klar das man in dem Hotel als Mitarbeiter bevorzugt wird, wenn man sich arda anguckt was er sich schon alles erlaubt hat oder diverse andere Mitarbeiter die sich jeden dreck erlauben dürfen und nichts passiert. horngry verliert einfach die Kontrolle über das Team oder kann Freundschaft & Team nicht auseinanderhalten. bestes Beispiel die Sache mit arda.

yummy
Gast

Finde es lächerlich wie live immer in den Dreck gezogen wird obwohl es in jedem anderen Hotel es genauso läuft wieso sollte ein teamler andere verwarnen wenn er aus Spaß von seinem Freundeskreis beleidigt wird? Das sind persönliche Sachen mit denen man so was nicht vergleichen sollte man sollte erst was dagegen tun sobald es andere User stört und sie dementsprechend die person melden. Beispiel von arda, hätte es wirklich gestört hätten die User die Personen gemeldet oder sich bei der Leitung beschwert aber das geschah natürlich nicht da live nicht nur ein online Game ist sondern die User sich unter der Community eng einander verstehen finde es traurig wie Menschen sich abturn verstellen müssen sobald sie rank haben weil normale Leute ohne rank erwarten dass staffs unmenschlich und ohne Emotionen durch das Hotel gehen müssen solange man unter seinen Freunden ist und keiner damit ein Problem hat wieso sollte man sein persönliches Verhältnis dann ändern wenn es davor keinen gestört hat sage dass als eine ex Mitarbeiterin als User weiß man halt echt nicht ob irgendwas hinter den Beleidigungen unternommen wurde verwarnt wurde oder späterhin gejailt weil alles Teamintern geklärt wird man sollte erstmal selber in die Position eines Teamler kommen bevor man so heftig urteilen sollte ?

yummyxD
Gast
yummyxD

Hab bitte nicht so ein großes Mundwerk da sich eindeutig mehrere über arda Beschwert haben & nichts geschah smile

yummy
Gast

Das mit Arda ist eine andere Geschichte stehe da auch 100% dahinter mir geht’s um den rest

yummyxD
Gast
yummyxD

Was die Antibadges betrifft, kann ich dir Recht geben das meiste wurde einfach unnötig reingesetzt um einen Artikel zu verfassen, allerdings ist das mit arda wirklich die reinste Sauerrei das er überhaupt noch im Team ist, beweist das horngry einfach keine Kontrolle mehr hat. Es würde mich auch nicht wundern wenn irgendwann keiner mehr was ernstnimmt was sie betrifft.

yummy
Gast

Stimme dir da zu muss schon hart sein wenn selbst die User schon merken dass ein staff sich alles erlauben darf und die anderen nur zu sehen und Fragezeichen im Kopf haben ? der Artikel an sich ist relativ nicht nötig da nur zeug zusammen gewürfelt wurde man hätte vielleicht einen Artikel rausbringen sollen wo es konsequent nur um das eine Thema geht weil wenn man es so macht werden andere Leute mit einbezogen die vielelicht jetzt komplett falsch dastehen und eigentlich ein Engel sind ?

möp
Gast
möp

was man halt beachten muss ist, dass arda schon sehr lange im team ist und es wahrscheinlich ein herzensbruch wäre, ihn entlassen zu müssen. so etwas fällt immer sehr schwer.
Noch ein größeres Problem wäre wohl, dass niemand von RetroTimes weiß, was teamintern dazu mit arda geklärt wurde /._.\

cool
Gast
cool

Natürlich ist sowas scheiße wenn man eine Person auch mag, allerdings wenn sowas öfter vorkommt muss man auch mal handeln..

creep
Gast
creep

heija,
jeder hatte so seine eigenen probleme mit arda, ich nehme jetzt einfach mal an, dass du eine ex mitarbeiterin aus dem live bist, diese probleme gelangen natürlich auch an die oberfläche der alltäglichen teamgespräche. sollte da einem nicht so etwas auffallen? wären beschwerden da nicht offensichtlich? man sieht auf anhieb welche teamler sich nicht gut verstehen und welche schon, die üblichen gruppen sind (im live) ziemlich offensichtlich. zudem erwartet horngry nicht, dass man sich komplett verstellt, “emotionslos” ist und “unmenschlich” agieren sollen, sobald sie sich im hotel einloggen. sie erwartet, dass sich *jeder* an die *abgemachten regeln* hält, die nebenbei gemerkt *jeder* einwilligen muss. sollte ein teamler ein problem mit einer regel haben, sind einige manager sogar dazu bereit, einen kompromiss auszumachen – irgendetwas um das vorhandene problem des teamlers zu lösen. *jedoch willigt jeder in die teamregeln ein, in denen steht auch, wie man sich verhalten sollte!*. es wurden mehrmals die augen verschlossen bei konflikten zwischen einem zufälligen teamler und dem beispiel hier, arda. solltest du immer noch userin im live sein, rate ich dir, dass du dich einfach mal umhörst. hat arda wirklich jemanden als hurentochter beschimpft – grundlos, wobei er die userin erwähnt hatte? hat arda wirklich oft provoziert – user und andere teamler? hat arda überhaupt irgendwas im hotel gemacht? das sind bestimmt die gröbsten dinge, die man als user bemerken kann, das sind nicht mal alle. würden sich live teamler hier äußern, sehe der artikel bestimmt negativer aus. *im endeffekt ist es egal ob user die lage einschätzen können, wieso dürfen teamler user provozieren, beleidigen, die einfachsten regeln brechen und dann gleichzeitig noch im team sein? wieso wird nicht sanktioniert? – das ist so ziemlich das, was der artikel eigentlich aussagen möchte.*

Yoa
Gast
Yoa

Warum wurde nicht erwähnt wie sich der ein oder andere staff auf spezielle server verhält wo nur beleidigt wird? Ich bin im Live Hotel und in Habbo.st aktiv. Damals war es immer Habbo.st wo die Azzlacks gestresst haben, aber jetzt hat sich das alles nach Live Hotel verlagert. Das kann ich bestätigen.

Kasandra
Gast
Kasandra

Weil ST die spasten komplett gebannt hat und Verantwortung getragen hat, jetzt sind die alle im live

Thadeus
Gast

Das ich das mal erleben darf.. Retrotimes schießt gegen Live? Das ist schon lange fällig. Live ist halt ein Paradebeispiel für inkompetentes, primitves und unprofessionelles Verhalten. Die Ausdrucksweise auf den Screenshots ist Gang und Gäbe in diesem Hotel. Danke für den Artikel!!!

ali
Gast

wie retrotimes wieder lage übertreibt? arda ist doch selber kurde und die mitarbeiter sind auch menschen mit humor meine fresse tun die so als ob tokio oder arda user als hurensohn etc beleidigen und man kann nicht alles im hotel moderieren ?

creep
Gast
creep

heija,
vor einigen tagen beleidigte der ehemalige em arda eine userin als hurentochter, deswegen passt diese aussage von dir (“tun die so als ob […] arda user als hurensohn etc […]”) schon mal leider nicht. und natürlich kann man nicht alles im hotel moderieren, der artikel geht auch eher darum, dass sich bestimmte mitarbeiter (in dem falle wurden nur zufällige momente festgehalten, das bedeutet nicht, dass tokio zb ständig so schreibt – sie war und ist eine gute mitarbeiterin. was man von arda in den letzten wochen/monaten leider wirklich nicht behaupten konnte) einfach nicht so verhalten, wie sie es eigentlich sollten. jeder der jemals an einer bwr teilgenommen hat oder in einem retro team war weiß, dass man sich nicht *so* verhalten sollte, wie es einige mitarbeiter im live taten. ich denke, dass du den sinn des artikels einfach nur falsch verstanden hast. zudem denke ich, dass nur die *betroffenen* ex-/teamler & user/innen wirklich die situation erklären können – dieser artikel dient nur als info wie es zurzeit abläuft im live, da es früher eben nicht so war.

krass
Gast

würde mich in in euren füßen extrems schämen denn genau die 2 Staffs wurden heute gekündigt dank so einem dummen artikels hoffe ihr merkt jetzt wie unnötig diese aktion war und entschuldigt euch fett bei denen und dem Besitzern

hdf
Gast
hdf

unnötig zu behaupte retrotimes wäre an der kündigung schuld. sicher wirds mehr oder weniger ein auslöser gewesen sein, aber sicherlich nicht der einzige grund.

x d
Gast
x d

Schön überhaupt, dass diese Personen gekündigt wurden. Letztendlich sind die auch nur negativer Einfluss in Jugendliche.

eblin
Gast
eblin

Außerdem ist es traurig, dass erstmal so ein Artikel on kommen muss, damit was getan wird. Denn es geht schon lange so vor im Live.

Arbeiter 33
Gast
Arbeiter 33

Schon sehr dämlich, Retrotimes für Kündigungen verantwortlich zu machen aber Hey, Hauptsache irgendein Blödsinn schreiben und Fake-Likes kassieren.
Props gehen an dich.

elisa
Gast

EHRRRRRRRRRRRRRRRREEEEEEEE

Req
Gast
Req

einfach lächerlich sowas so ins extreme zu ziehen
das soll es nicht verharmlosen aber in jedem anderen hotel ausser im holo ist exakt das selbe los und wegen solchen gezielten artikeln werden (gute) mitarbeiter gekündigt
peinlich peinlich

Kasandra
Gast
Kasandra

ST hat das 100% besser im Griff

wersglaubt
Gast
wersglaubt

in deinen träumen, st ist der aller letzte rotz du opfer

x d
Gast
x d

“gute” Mitarbeiter verhalten sich aber nicht so wie im Bild gezeigt.

xDzfzg
Gast
xDzfzg

,,gute’ Mitarbeiter? das einzige, was arda im Hotel geleistet hat war sein ständiges adhs.

pls
Gast

Arda war zwar nicht der bester und tat nie was aber mir tut tokio extrems leid sie schien eigentlich immer voller herz und liebe (kenne sie auch persönlich) und dass hat sie echt nicht verdient.. urteilt nicht so schnell über sie bevor ihr sie nicht kennt sie hätte einen schlechten Tag und hat vieles falsch gemacht Aber wir sind auch nur Menschen wenigstens redet sie offen über den Vorfall und behauptet nicht wie arda dass sie gekündigt hätte obwohl beide gekündigt wurden. Bin mir sicher die Sache wird noch geklärt und sie kommt zurück ins Team! Wäre echt Verlust sie war einer der stafflieblinge der User!! ? fighting isi <3

xDzfzg
Gast
xDzfzg

Endlich ist der fake adhs typ weg.

ISICOMEBACK
Gast
ISICOMEBACK

ISI COMEBACK <3

flushed
Gast
flushed

finde es witzig wie arda tokio jetzt andauert im hotel provoziert weil er rank verloren hat XD daran merkt man was ein opfer er ist love you isi <3 #comeback #weneedyou

JUSTICE FOR TOKIO
Gast
JUSTICE FOR TOKIO

JUSTICE FOR TOKIO ISI VERDIENT DAS NICHT sie ist eine tolle mitarbeiterin die alles für user tut wenn sie ihren rat oder hilfe brauchen verstehe gar nicht wie man sie kündigen kann wtf ihr habt ein engel verloren..

ISI WIR LIEBEN DICH
Gast
ISI WIR LIEBEN DICH

verdient arda war eh kein verlust aber isi XCVBNM HOLT ISI WIEDER WAS SOLL DER SCHEIß SIE WAR EINER DER BESTEN STAFF’S ICH GLAUB IHR SPINNT daran merkt man wieder wie live leute bevorzugt weil sie mehr heulen als die andere personen isi wir lieben dich und stehen hinter dir <3 wir kennen die wahre story live anscheinend nicht…. #JUSTICEFORISI

anonym amk
Gast
anonym amk

EUER ARTIKEL IST VÖLLIG ÜBERTRIEBEN!
Dank euch ist tokio weg, wobei sie der beste Staff von allen war & der korrekteste. Kp wie das Live Team sie gehen lassen konnte, sie hat nicht mal etwas schlimmes angerichtet.
Retrotimes sucht euch ein leben statt 100 screenshots zu sammeln um jeden schlecht darzustellen xD.

Name*
Gast
Name*

lak vallah wer artikel geschrieben hat nix hobbys und tokio beste staff von allen sie vkt keine rares für psc ….. und jeder hat mal scheiß tage

FREE ISI
Gast
FREE ISI

#justiceForisi/tokio
#livestehthinterdirtokio

ihr seid einfach so ehrenlos genauso wie live so was gehen zu lassen für einen husky flushed idioten der nicht mal schule beendet hat um es ” gerecht für ihn zu machen ” live denkt auch user bekommen nichts mit lol bevorzugt nicht so krank und spielt mit den fakten.

WE LOVE YOU ISI YOU DESERVE BETTER !!

Yung Jew
Gast
Yung Jew

Die user die damals Live durch sucken aus dem ST geholt haben sind daran schuld, dass Live in so ein schlechtes Licht gerückt wird, siehe arda. Live hat es ein Imageschaden in Anspruch genommen, um mehr User zu bekommen. Es wird nurnoch gebeeft, das Teamklima ist müll, user werden geleaked, Mitarbeiter werden runtergemacht.

andi
Gast
andi

Hat Isi nicht verdient, der andere schon :=))))

Entdecker007
Gast
Entdecker007

UPDATE: Arda ist wieder als Test-GameX unter dem Namen mervokurdo im Team und gibt sich als eine andere Person aus. Er möchte unerkannt bleiben: Gescheitert!

Finder007
Gast
Finder007

Dumm? arda hatte sich seit längerem offiziell als Mädchen geouted, was auch in vielen Fällen bestätigt wurde. Sie lebt ihr Internet Leben mit der Wahrheit. Informier dich lieber mal besser bevor du so einen Mist schreibst.

verdient23
Gast
verdient23

ein hrsn wenige im live team

Anonymer Alkoholiker
Gast
Anonymer Alkoholiker

Ich finde mit tokio haben sie es übertrieben, sie war immer Nett & Hilfsbereit sie hätte bleiben sollen. Aber es ist traurig das die Hotelleitung gegen solch ein Verhalten wie es bei Arda der Fall ist nichts getan haben, einfach nur lächerlich. Man merkt schnell den Unterschied zwischen der Zeit mit Optimus & jetzt mit horngrys Zeit. Horngry stellt die größten eierköpfe ein die nichts gegen solche Diskriminierungen unternehmen (siehe arda, MOD-Konstey oder Actin) Ich hoffe Live wird bald Down gehen, ist einfach lächerlich weiter so ein Hotel zu betreiben indem Beleidigungen & Diskriminierung gedulded wird.

Pat
Gast
Apfeltasche

Guter Titel!
Gut das ihr mal einen Artikel darüber Schreibt. Zwar betrifft es die kleineren mehr als die größeren aber ist ja auch egal. Das muss mal gesagt werden! Ich finde in der Deutschenszene kommt es sehr oft vor das es solche Konflikte gibt. Als ich das letzte mal in einem kleineren Hotel gearbeitet habe (pro Tag 20 User) merkte ich dass das ganz schön schwierig ist Kompetente Mitarbeiter zu finden und auch mit Ihnen aus zu kommen war kein Katzensprung. Es gab dann auch Konflikte intim, so was darf nicht sein! Natürlich ist es heutzutage auch nicht mehr einfach eine Sorgfältige Konfliktlösung zu finden denn User beschweren sich immer, egal was passiert. Sie mucken sich auf und reden das Hotel und auch die schlecht die dort Zeit verbringen. Dazu muss man Ihnen ja dann eigentlich auch sagen wer hier die Oberhand hat. Aber das Usern recht zu machen ist oftmals sehr schwierig und endet meist unterschiedlich, vielleicht Positiv aber in den meisten Fällen hast du dann auch ein Image schaden.

Ich wollte das jetzt nur mal gesagt haben weil ich es heutzutage echt Lächerlich finde was hier in der Szene abgeht.

gretchenfrage
Gast
gretchenfrage

An alle die meinen, dass der Artikel übertrieben wäre: Es stimmt traurigerweise zu 100%. Gefühlt 90% der User führen sich wie Internetrambos auf und vergraulen neue User durch ihre intelligenten Kommentare. Schade das man sich nichtmal mehr in der Community bewegen kann ohne direkt von mind. einer Fünfergruppe blöd angemacht zu werden (grundlos, versteht sich natürlich)

Emily
Gast
Emily

Ich geb jetzt auch mal meinen Senf dazu.

Warum man sich aus Spaß beleidigt, ist mir auch ein Rätsel, das werde ich wahrscheinlich nie verstehen.

Was ich aber sagen kann: Leute, wenn euch jemand beleidigt und euch das auf den Sack geht, warum klickt ihr nicht einfach auf “Ignorieren” oder “Melden”?

Grade beim Stichpunkt melden, ich hab noch NIE die Nachricht erhalten das ich den Hilferuf bei Beleidigungen missbrauchen würde.

Wenn es manchen Leuten Spaß macht sich gegenseitig zu beleidigen, dann ist es eben so. Ich verstehe es nicht, aber wenns mir auf den Keks geht dann ignoriere ich es halt. Wenn euch Jemand beleidigt, dann ignoriert die Person einfach oder meldet sie, aber heult nicht unnötig deswegen rum.

Das gilt btw für ALLE Hotels. Das der Artikel jetzt für Live gilt ist die eine Sache, ich kann aber aus Erfahrung sprechen das sich auch manche Mitarbeiter aus anderen Hotels genauso unprofessionell Verhalten.

Würde euch btw bitten nicht unter dem Kommentar rumzuheulen, danke ❤️.

Lg Emily (Live Hotel)

Senftester
Gast
Senftester

dein senf schmeckt nicht

sozialbeobachter
Gast
sozialbeobachter

halt deine fresse und benimm dich mal du assi stück

Apfeltasche
Gast
Apfeltasche

Emily.
Ich muss dir Recht geben bei Ignorieren oder Melden, schon mal gemerkt das es nichts bringt?
Das Letzte mal als ich mal ein Problem hatte tat ich das, das war im (cx). Ich Meldete sie. Der Mitarbeiter kam und sagte dies das sagt man nicht, weil es Ehrenlos wäre. Klar hat er wenigstens etwas gesagt, doch ist das eine Art jemanden zu helfen oder durch zu greifen? Nein. Der Hintergrund war ich bin neu dorthin gegangen und die User die mich anmachten waren *Alte Hasen* auf jeden Fall war er mehr auf Ihrer als auf meiner Seite. Fand ich schade weil ich mich jetzt dort nicht mehr Blicken lasse….
Ach und noch was,
klar seit ihr nicht die einzigen bei denen das sicherlich so abläuft. Ich kenne es auch ich habe bei, Huggo, sebba, habbohc gearbeitet und zum Schluss noch mein eigenes Hotel gehabt.
Dazu sage ich noch das ihr eines der größten Hotels Deutschland weit seit und man mit Kritik umgehen muss und es nicht noch auf andere schieben muss. Umso Erfolgreicher man wird, desto mehr Kritiker gibt es.

dsads
Gast
dsads

Kinder hier,
Kinder da,
das arme Live-Hotel
wo
pleite war smile