15. März 2020 15 Kommentare AllgemeinRetro Hotels

Corona – Eine Chance für das virtuelle Leben?

Man kommt nicht drum rum: Das Corona-Virus schränkt das alltägliche Leben hierzulande mittlerweile massiv ein. In mehreren Bundesländern sind ab kommende Woche Schulen geschlossen – verlängerte Ferien sozusagen. Man ist angehalten, zuhause zu bleiben. Bars, Kneipen, Clubs und auch sonstige Freizeitaktivitäten werden fast bundesweit ebenfalls geschlossen. Wer Anzeichen einer Erkältung hat, soll vorsorglich für zwei Wochen unter häusliche Quarantäne. Könnte dieser Umstand die Userzahlen in der Retroszene verbessern?

Wenn die Langeweile ruft …

Das zumindest Gute an dieser Situation: Das virtuelle Leben geht weiter. Gerade da, wo das reale Leben eingeschränkt wird, kann sich das virtuelle Leben weiter entfalten und ausbreiten. Die Einschränkungen in Freizeitaktivitäten, Hobbys und die erzwungenen Schulferien könnten dazu führen, dass plötzlich wieder mehr Menschen Zeit für die Habboszene finden. Was sonst soll man tun, wenn es keine andere Beschäftigung gibt und man faktisch gezwungen ist, zuhause zu bleiben? Die Umgebung in Habbo ist jedenfalls zweifelsfrei immun gegen Corona. Mit etwas Humor hat dies auch das Habbo.cx festgestellt: Es rät – natürlich nur zum Spaß – seine Habbos, lieber die Zeit im Hotel zu verbringen, als sich in die gefährliche Außenwelt zu begeben. Das PDF-Dokument dazu gibt es hier.

Entwicklung abwarten

Obwohl man, wenn man die Medien verfolgt, meinen könnte, dass wir uns in mitten einer Apokalypse befinden, sind die Fallzahlen in Deutschland doch noch recht überschaubar. Es haben sich bis jetzt gerade mal ungefähr 0,0061% der Deutschen mit Corona infiziert. Auch das ist der Grund, warum wir in den Retroszenen noch keine spürbar besser gewordene Aktivität feststellen. Schließlich sind von diesen wenigen Fallzahlen ein nochmals viel kleinerer Bruchteil in der Habboszene – wenn überhaupt welche. Doch wie sieht es aus, wenn diese Zahl – früher oder später – auf über 50% steigt, oder sogar mehr? Experten gehen davon aus, dass das nur noch eine Frage der Zeit ist. Dann wird sich wohl wahrscheinlich eine bessere Aktivität in den Retro Hotels zeigen. Die Frage ist nur, wie besser. Es könnte wieder einen kleinen Aufschwung in der Retroszene geben. Denn Situationen wie “Keine Zeit”, “muss lernen”, “treffe mich mit Freunden” gibt es zwangsweise dann nicht mehr.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
21

15
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Photo and Image Files
 
 
 
Audio and Video Files
 
 
 
Other File Types
 
 
 
8 Kommentar Themen
7 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
14 Kommentatoren
Unpopular OpinionstloverNikai55d4nnyardi Letzte Kommentartoren
neueste älteste meiste Bewertungen
jul
Gast
jul

cx stirbt auch ohne corona aus lmao

geht lieber ins hubba oder live

coronaliebhaber
Gast
coronaliebhaber

live müll, hubba faked userzahlen, st einzige hotel wo action ist

Arbeiter 33
Gast
Arbeiter 33

Und die faken auch nur Userzahlen und benutzen ihre User.

ardi
Gast
ardi

du idiot weisst schon dass CX die userzahlen vor paar monaten auch gefälscht hat?

natürlich, das gehört jetzt zur vergangenheit, mittlerweile faken die nichts mehr aber bringt auch nichts, wenn die keine user haben hihi =)

STdeadaf
Gast
STdeadaf

Wenn mit Aktion im habbost damit gemeint ist, dass der vollste Raum immer der AFK Sammelraum ist und in den anderen die einzige Nachricht die man liest die automatische “AFK seit x Minuten” ist, haste definitiv recht.

stlover
Gast
stlover

STdeadaf komisch ST hatte heute +210 User online
wie viele hatte Live? maximal 160 trauriiiggggggggggggg btw bezüglich der aktivität: https://imgur.com/OKGnH3O navigator spricht für sich du augemacher smile #habboST #unitedweSTand

Mashallahgutbläst
Gast
Mashallahgutbläst

Das war ja mal der langweiligste Artikel von Retrotimes den es je gab

d4nny
Gast
d4nny

ihr habt glück dass CX überhaupt mal nen artikel bekommt

euer retro ist dermaßen leer und langweilig – seid froh und geniesst diese mickrige aufmerksamkeit von retrotimes

ich müsst sogar eure eigene werberunden verschieben weil nicht mal euere user bock haben für euch zu werben ^^ und events spielt auch kein schwein mehr

macht euer armseeliges hotel einfach dicht razz ihr habt max. 10 treue user

Raider
Gast
Raider

Wenn man keine Ahnung, über was man berichten kann, entsteht so etwas.
Bravo Retrotimes, ihr habt soeben euren Tiefpunkt erreicht.

Nikai55
Gast
Nikai55

Ich vermisse die alten Retrozeiten.. sad Statt sich gegenseitig in den Retros zu werben hätten wir auch woanders werben können! Durch den Krieg sind wir gefallen.

Fussel
Gast
Fussel

Corona sei dank

Etienne
Gast
Etiennius

Retroszene für 10 Jahre gerettet
Retrobetreiber selbst konnten dies alleine nicht hinkriegen
Dass da Corona aushelfen muss puh

Arbeiter 33
Gast
Arbeiter 33

Was für ein sinnloser Beitrag.

Unpopular Opinion
Gast
Unpopular Opinion

Ich glaube die Chance bietet sich gerade jetzt Habbo an sich wieder attraktiv zu machen. Was viele heutzutage nicht verstehen, ist: Die Retros damals waren technisch natürlich nicht besser, aber sie hatten die besseren Communities. Man konnte damals problemlos in ein 60-80 User Hotel gehen, ohne gleich einzuschlafen, anders als bei den großen Hotels heute. Die Stammcommunities damals waren einfach deutlich aktiver und engagierter am Entwicklungsprozess innerhalb eines Retros beteiligt: Es entstand deutlich öfter ein Wir-Gefühl. Heute können ST, Live und Hubba evtl. mit Zahlen über 200 Usern (vor Allem jetzt durch Corona) glänzen, aber was bringt es 200 User online zu haben, wenn sich die Hälfte nicht mal in Räumen befindet und die andere Hälfte in den Räumen meist abwesend irgendwo rumsitzt? Mal schauen, wann und was Sulake jetzt mit ihrem neuen Konzept Habbo2020 macht. Und auch wenn das jetzt sehr optimistisch klingen mag: Die Retros und Habbo selbst sollten jetzt die einmalige Chance nutzen das Spiel ein kleines Revival zu verpassen: Durch regelmäßige Unterhaltung, klarer Prozessbeteiligung ans Hotelgeschehen, etc. Andernfalls kann man ja schonmal die Todesuhr für das Spiel anschalten, denn mehr als 3-5 Jahre könnte man im Falle eines „Weiter-So“ echt nicht durchhalten.

summerbreeze
Gast
summerbreeze

Ihr seid doch einfach nur bescheuert alter..

Userentwicklung Mehr »
Neuste Badges Mehr »