6. Mai 2020 37 Kommentare HuBBa HotelRetro Hotels

HuBBa Hotel im Höhenflug – Auf einmal sind alle Bots?

Seit geraumer Zeit steht in der Empfangshalle des Hotels ein Bot. Der sogenannte Tauschbot kann von HuBBas angetauscht werden und sammelt so Möbelstücke auf, die die HuBBas nicht mehr im Inventar benötigen und loswerden wollen. Sozusagen ein Mülleimer also – in Form eines Bots. Doch weil dieser Bot nicht wie die anderen ist, sondern als User im Raum mitgezählt wird und ein eigenes Profil hat, laufen die Verschwörungstheoretiker Amok: HuBBa setze solche Bots jetzt als User ein, um den Anschein zu erwecken, dass mehr echte User online seien.

Solche Falschmeldungen verbreiten sich rasant

Doch das ist in vielerlei Hinsichten absurd. Wollte die Hotelleitung die Userzahl fälschen, so könnte sie das über eine einfache Zeile im Code des Hotels jederzeit tun und so am Onlinecounter drehen. Dafür müsste sie nicht mit größtem Aufwand mehrere Bots programmieren, geschweige denn, ihnen ein Profil, Outfit, Motto und eigenes Verhalten aufsetzen. Das wäre auch um einiges auffälliger als die herkömmliche Methode. Im Grunde also eine Dummheit, wenn man riskiert, dass andere einen vermeintlich echten User als Bot identifizieren. Wer kann denn bitte einen programmierten Bot nicht von einem echten User unterscheiden? Wenn ein kompetenter Entwickler vorhat, die Userzahl zu fälschen, würde er das nicht über Schaufensterpuppen tun. Tatsächlich konnten die Verschwörungstheoretiker bis heute keinen einzigen mit Namen benennen, der – neben dem Tauschbot – ebenfalls ein solcher Bot sein soll. Sieht man sich als aktiver User im Hotel um, sind alle Spieler, die sich in Räumen befinden, natürlicher denn je, sie schreiben und antworten einem, und das gewiss nicht wie Roboter. Zu keinem Zeitpunkt sind uns Auffälligkeiten gemeldet worden. Vermutlich handelt es sich daher sogar noch nicht mal um Verschwörungstheorien, sondern um eine gezielte Fake-News-Kampagne gegen HuBBa, um den Ruf des Hotels in der Szene ohne Anhaltspunkte zu schädigen.

Ich bin wirklich jeden Abend im Hotel online. Die Userzahlen sind definitiv nicht gefaked, es sind abends echt “so viele” online. Die anderen Hotels (ich will keine Namen nennen, jeder dürfte wissen wer gemeint ist) schieben einfach Neid auf Hubba und denken sich dann sowas billiges aus, weil sie nicht gönnen. Das einzige was ich bestätigen kann ist dass es es viele Leute gibt, die Klonen. Das merkt man vorallem wenn jeden Sonntag Lotto ist, dann sind viele Klone online. Da sieht man wirklich User, die man zuvor noch nie im Hotel gesehen hat und die dann bis nächsten Sonntag offline sind. Oder wenn LTD Time ist. Sonst ist alles legit, man kennt sich untereinander & ich würde wissen wenn irgendwelche Bots rumlaufen.

HuBBa User

Doch woher sonst kommen die ganzen User?

HuBBa ist manch einem wegen seinen verhältnismäßig hohen Userzahlen ein Dorn im Auge. Letzten Sonntag alleine waren 315 User online. Doch heißt das automatisch, dass HuBBa jetzt die Userzahlen fälscht? Nicht unbedingt, wenn man sich einige Aspekte vor Augen führt. Natürlich ist eine kritische Betrachtungsweise immer angebracht. Man sollte dabei die auf der Hand liegenden Fakten nicht übersehen. Denn schließlich besteht das HuBBa Hotel schon länger als ein Jahrzehnt. Das tut zwar manch anderes Retro Hotel auch, aber so bekannt wie HuBBa in der Szene in den Jahren 2010 bis 2016 war, war es – unter den heute noch bestehenden Hotels – nur das Habbo.st. Anders als dort wurde aber im HuBBa Hotel nie das Management ausgetauscht. BiFi2000 und Pazo sind bis heute sozusagen die Urgesteine des Hotels. Das Hotel wurde weder mehrmals verkauft, geschlossen, wiedereröffnet, zurückgesetzt, noch in einer verheerenden Weise gehackt. HuBBa ist, strenggenommen, seit 2006 eben HuBBa. Im Habbo.st hingegen gab es jährlich Wechsel im Hotelmanagement, Wechsel des Teams, wenn nicht sogar Wechsel des Eigentümers, Emulators und der Hotelversion. Damit verbundene On-Off-Zeiten, Schließungen und nicht zuletzt ganze Datenbankresets, verlorene Räume und gelöschte Accounts – Ersatz-, Dritt- und Zweithotels – sind für das Habbo.st nichts neues.

Von all den Fehlern in der Geschichte des Habbo.st profitiert das HuBBa Hotel – es steht seit Jahren stark und nicht aus der Bahn zu bringen an einer Stelle. Das kommt bei den Usern gut an: Sie erkennen HuBBa als das Hotel, in dem die Räume, die sie vor 6 Jahren schon gebaut haben, noch immer existieren. Die Community des Hotels ist ohnehin eine besondere – denn im HuBBa Hotel treffen, bedingt durch den derzeitigen Erfolg des Hotels, viele Newbies aus den frischen Jahrgängen mit Oldies der älteren Jahre zusammen. HuBBa zeichnet sich ohnehin durch seine besonders junge und dahingehend aktive Community aus, was sich auf die Userentwicklung auswirkt, wie RetroTimes hier berichtete.

Was ich sicher sagen kann, ist, dass das HuBBa Hotel sich nicht mit anderen Retro Hotels misst. Noch nie und das werden wir auch in Zukunft nie. Genauso orientieren wir uns nicht an Besucherzahlen anderer Retro Hotels. Das HuBBa Hotel hat schon immer sein eigenes Ding durchgezogen. Egal, ob hohe oder niedrige Besucherzahlen, denn selbst als wir Tage teilweise nur 70-100 HuBBas online hatten, haben wir motiviert weitergemacht und uns nicht unterkriegen lassen. Und wenn wir zu dem Zeitpunkt keine Besucherzahlen verfälscht haben – warum sollten wir es dann heute tun? Lieber widmen wir uns sinnvolleren Dingen und richten unser Augenmerk auf die Zufrieden- sowie Sicherheit unserer Community, statt Konkurrenzkämpfe zu führen.

Pazo – Hotelmanager

Die wohl aktivste Fanseitenszene – schon seit Jahren

Jeder, der jemals in Verbindung mit HuBBa Hotel kam, wird iHuBBa kennen. Das Paradebeispiel einer gelungenen Fanseite. Anders als in anderen Retro Hotels, veranstalten einen überwiegenden Teil der Events im Hotel nicht etwa die Mitarbeiter selbst, sondern User, die sich ehrenamtlich bei einer Fanseite engagieren. Damit werden Hierarchien plattgewalzt. HuBBaMotion, HuBBaFever und HuBBaWert sind die aktuellen Fanseiten des HuBBa Hotels – allein in dieser Woche werden laut Eventplan sogut wie alle der Events im Hotel von Fanseiten gehostet. Damit bekommen die Mitarbeiter einer Fanseite, die nichts anderes als HuBBa User sind, eine gehörige Menge Verantwortung, die Spaß macht und herausfordernd ist. User können durch die Teilnahme bei diesen Events Punkte auf der jeweiligen Fanseite sammeln und diese in deren Shop ausgeben. Gleichzeitig sorgt das Bestehen mehrerer Fanseiten für eine Art Konkurrenzkampf, wer die besseren und beliebteren Events veranstaltet. Die Fanseiten wollen nämlich Macht und Einfluss gewinnen. Dadurch übertrumpfen sich die Fanseitenmitarbeiter im Wettbewerb jedes Mal selbst. Ein System in dieser Ausprägung hat derzeit kein anderes Hotel.

Sind die hoteleigenen Game Creator überflüssig?

Eventmanager kennt das Hotel strenggenommen nicht – schaut man auf die Teamliste, ist kein einziger Mitarbeiter dort explizit für Events verantwortlich. Das System, auf das HuBBa setzt, beinhaltet Game Master und Game Creator. Den überwiegenden Teil der Events machen jedoch wie bereits erwähnt die Fanseitenevents aus. Game Creator sind zumindest in der Theorie die Eventveranstalter des Hotels – ein eigenständiges Team, das dem Game Master unterstellt ist. Derzeit gibt es 7 Game Creator, aber keinen Game Master. Der letzte Game Master – Broruffy – kündigte bereits vor Monaten. Seitdem wird ein Nachfolger gesucht. Zudem sind nicht alle Game Creator wirklich aktiv. Sie sind zwar im Team, haben aber keinen offiziellen Rang im Hotel und erhalten als Gegenleistung lediglich einen Lohn, der in der Höhe jedoch nicht allen passt. Vielleicht ist auch das ein Grund, warum die Motivation des Game Creator Teams schwankt und in Vergangenheit einige das Team wieder verlassen haben.

Es wirkt als ob aktuell fast alles umgekrempelt wird: Neue Eventtruhen, die Suche nach einem neuen Game Master, eine neue Aufgabenverteilung im Game Creator Team, das erste Großevent der Game Creator 2020 und viel mehr. Mit dem hoffentlich bald neuen Game Master Kickboard wird das alles wieder organisierter, denke ich. Ob die User davon wirklich was merken bezweifle ich, weil die zwei Fanpages den Eventplan deutlich füllen, mit eigenen Ideen die Community unterhalten und nicht zu vergessen sind die monatlichen Großevents der Guides, sowie regelmäßige Aktionen der Staffs.

HuBBa User

Game Creator Events sind selten und kommen bei den Usern auch weniger gut an. Bei Fanseitenevents kann man nämlich Punkte sammeln, sich in einer Rangliste beweisen, und Punkte im Fanseitenshop einlösen.

Höhenflug ist das Resultat der Vorjahre

Das entscheidende ist, dass HuBBas hohe Userzahl großteils nicht dem Fleiß geschuldet ist, das das Hotelmanagement gerade ins Hotel investiert. HuBBa hinkt in vielen Aspekten – insbesondere im Technischen – weit hinter anderen Retro Hotels her und kann auch in Sachen Features nicht mithalten. Das Team ist bei weitem nicht perfekt, vereinzelt klagt man über Inaktivität. Doch das ist egal, denn HuBBas hohe Userzahl ist vielmehr Ergebnis der jahrelangen, stabilen Kontinuität des Hotels und seiner Stammuser. Es sind die Früchte und Erträge, die sich jetzt zeigen, aber HuBBa durch seine solide Arbeit schon vor Jahren gepflanzt hat, als die Retroszene noch blütete. Das zahlt sich aus.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
11

37
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Photo and Image Files
 
 
 
Audio and Video Files
 
 
 
Other File Types
 
 
 
12 Kommentar Themen
25 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
27 Kommentatoren
PainVTMheultwoandersfakamakaArbeiter 33Dings Letzte Kommentartoren
neueste älteste meiste Bewertungen
Stella
Gast
drunkii

sehr schöner artikel smile

asdas
Gast
asdas

NOOOO FROOONT an das st

Fanga
Gast
Fanga

Sorry aber Hubba faked offensichtlich. Pazo soll nicht immer den guten spielen, auch er spielt falsche Spielchen. Aus welchem Loch sollen so viele User bitte gefallen sein? Kein Schwein kennt Hubba. Wieso sollten die die wegen Corona zurückgekehrt sind ausgerechnet dahin? Die faken vom
Allerfeinsten, aber das will Retrotimes nicht einsehen wegen den Tochterprojekten und das Arschgekrieche bei Pazo.

Fonga
Gast
Fonga

Ich erkenne hier nur Behauptungen ohne Beweise sad

Boomer
Gast
Boomer

Ich wüsste nicht was das faken von Userzahlen bringen würde. Das HuBBa wirbt offiziell ja nicht mit den Userzahlen und macht sich in der Retroszene mit dieser hohen Userzahl wohl eher unbeliebt.

Ziemlich kontraproduktiv, wenn man damit dann User locken wollen würde…

fakezo
Gast
fakezo

Naja wenn man User faken nötig hat… Bifi macht eh nichts am Hotel aber Userzahlen verdoppeln, dafür macht er sich die Mühe. Und Pazo hängt da sicher auch noch mit drin oder will mir jemand erzählen das Hubba morgens um 10 schon 100 User on hat wovon 50 auf der Hotelview sein sollen? Hahahaha einfach peinlich

Affe
Gast
Affe

Wärst du auf dem Discordserver des HuBBa Hotels aktiv wüsstest du, dass fast täglich Bugfixes und co. stattfinden. Aber so viel zum Thema „BiFi macht eh nichts am Hotel“ :laughing:

Die deutsche Retro Szene ist so traurig und voller Neid. Solang du keine Beweise lieferst, ist und bleibt das eine falsche Behauptung. Und bevor man sein Maul aufreißt, sollte man sich sowieso erstmal informieren. Tipp fürs Leben.

Stella
Gast
drunkii

haters gonna hate
im gegensatz zu anderen retros empfinde ich hubba als aktiv und das ist doch die hauptsache
Außerdem kennt jeder im Hotel mind. eine handvoll, ehemals inaktiver, Oldies, die wegen Corona zurückgekehrt sind. Einfallslos, Jeffro, NobleSix, Plutostone, selbst Eiscreme schauen wieder täglich rein xoxo

222222
Gast
222222

interessiert niemanden, hubba faked trotzdem und das macht das hotel einfach ekelhaft

Stella
Gast
drunkii

das ist so blinder hate xd “interessiert niemanden”
Doch, solange die Community aktiv ist und man Spaß am Hotel hat gibt es kein Problem von meiner Seite aus

twan
Gast
twan

dann kommentier nicht, wenn es dich nicht interessiert, DAS ist ekelhaft

Vorbildliche-Userzahl
Gast
Vorbildliche-Userzahl

No Front. Aber soll mir Bifi doch mal erklären wo die 30 restlichen User sind. Auf der Hotelansicht? Scheint mir bisschen zu unrealistisch. Nichts gegen Pazo, er weiß wahrscheinlich nicht mal dass Bifi an der Userzahl schraubt

n4jJMxx.png
billigbifipazo
Gast
billigbifipazo

Das sind sogar 40 User, die da fehlen.. in r63b fliegt man nicht auf die Hotelview… Hubba faked, aber will hier ja keiner glauben.

twan
Gast
twan

Ob du’s glaubst oder nicht aber viele kommen on und sind auf der Ansicht afk um taler zu farmen (aktiver Hubba Spieler)

Peter Pan
Gast
Peter Pan

Du hast da oben noch einen blauen “Button”, damit kannst du dir noch mehr Räume anzeigen lassen. smile

asdasd
Gast
asdasd

Hat er schon. Wenn man den Button nicht betätigt, werden nur 12 Räume angezeigt. mFg du fakersohn

Hell
Gast
Hell

In meiner Freundesliste sind morgens immer so viele auf der Hotelansicht, weil die einfach nur den PC anlassen und so online sind. Leute, seid doch froh, wenn die Retroszene nicht komplett ausstirbt, sondern uns noch etwas erhalten bleibt. Ich finde es so unfassbar traurig, wenn man immer solch einen Hass auf andere Hotels schieben muss – so unnötig.

inked
Gast
inked

ist leider so in der deutschen retroszene

Vorbildliche-Userzahl
Gast
Vorbildliche-Userzahl

Ich möchte erneut dies aufgreifen. Jetzt schaue ich mir die Sache mal am Abend an. Es sind wieder 40 User spurlos verschwunden! Kann es sein dass fast ein Viertel der User auf der Hotelansicht ist? Ich bezweifle das.

NucphXh.png
Vorbildliche-Userzahl
Gast
Vorbildliche-Userzahl

Ich korrigiere, es sind sogar über 50, also mehr als ein Viertel der User ist angeblich nich in Räumen! Das findeste nirgendswo anders.

fewewff
Gast
fewewff

bruder du hast sie alle hops genommen ich küss dein auge

Fussel
Gast
Fussel

Was redest du, die User erstellen sich Multiaccounts um Taler zu Farmen, wer hat euch niederträchtigen Personen in den Hals geschissen?

Etienne
Gast
Etiennius

dAS FiNdEstE nIrGeNDsWo aNdErS
lol

PainVTM
Gast
PainVTM

Zu krank der Name haha

Hell
Gast
Hell

Man kann sich doch glücklich darüber schätzen, wenn uns die Retroszene noch etwas erhalten bleibt, anstatt auszusterben. Seid doch weniger gehässig gegenüber anderen Hotels, nur weils im eigenen nicht so gut läuft. Verstehe euer Problem nicht. Macht euer Ding, aber Hubba hat es absolut nicht Nötig Userzahlen zu faken.

Kickboard
Gast
Kickboard

Ich frag mich immernoch wo die Beweise sind. Ein Screenshot um 5 Uhr morgens. In welches Hotel soll ich gehen wo es anders aussieht?

CiaoKakao
Gast
CiaoKakao

Das war doch von vornherein klar das die User’s faken, ohman ^^

image
Gast
image

die Userzahlen von Sonntagabends kann man ohnehin nicht als Relevanz nehmen

Da ist Lotto & dann sind haufenweise User mit ihren 2. & 3. Accounts online.
Selbst an den restlichen Tagen, sind diverse User mit 2 oder mehr Accounts online.
& das kann niemand verneinen oder bestreiten.

KaiserOtakuHQ
Gast
KaiserOtakuHQ

Hubba hat wie lemon sich einfach nie was zu schulden kommen lassen und eine Stabile Community aufgebaut die Zusammen hält und dem Hotel treu is was bei den rest wie ST – Live nicht der Fall is da man dort nur Beleidigungen liest Team die ganze zeit gewechselt wird und meiner Meinung Inkompetenz Ganz groß geschrieben wird.

lambert3
Gast
lambert3

sagt otaku der fettsack der nie eine community aufgebaut bekommen hat hhhhh hubba ist fakehotel fertig

Kaiser
Gast
Kaiser

Muss man wieder Geschichten aus dem paulanergarten erzählen oder was is los

Dings
Gast
Dings

Ja richtig krass, 300 User online und über 200 meistens Afk, also wenn ich dort jemanden anschreibe,antwortet entweder keiner oder ich werd ignoriert, also wirklich krass ist das jetzt nicht, einer der Gründe weshalb ich dort kaum online bin, was soll ich in nem Afk Hotel. Aber naja, da sieht man mal wieder, wenn Live, Habbo.st oder andere Hotels irgendetwas falsch machen, wird direkt drauf rumgehackt und alles hochgepusht,aber wenn Hubba nen Fehler macht oder irgendwas ist, wird Partei ergriffen und alles recht sanft,dargestellt.

Arbeiter 33
Gast
Arbeiter 33

Die faken seit Jahren ihre Userzahlen, ist also wenig verwunderlich.
Geben sie zwar nie zu, merkt man aber am Verhalten.

heultwoanders
Gast
heultwoanders

Wie hier alle gegen Hubba schießen, die sich nie was zu schulden kommen lassen – aber wenn man über Live gesprochen hat, bei denen es offensichtlich ist das jeder Staff 3-6 Accounts im Housekeeping online geholt hat bis zur maximalen CPU-Belastung des PCs.. da gabs dann nur rumgehate, “iHr göNnT nicHts”. Gut, Live-Hotel wenn ihr wolltet das gegönnt wird, gönnt auch den anderen Hotels “eRfoLG”, auch wenn es nicht real ist; who the fuck cares.. es ist ein Onlinegame.

fakamaka
Gast
fakamaka

halts maul hubba faked undpunkt sowas ist armselig

heultwoanders
Gast
heultwoanders

Sehr objektiv – Live faked auch, aber juckt keinen “armselig”. WHO THE FUCK CARES ob gefaked wurde oder nicht, meine Fresse genießt die scheiße wenn ihr noch Spaß habt an Habbo