18. Februar 2020 28 Kommentare Live-HotelKolumnenRetro HotelsSkandale

1 Jahr nach dem Skandal – Wohl noch immer Probleme im Live-Hotel

Heute vor knapp einem Jahr – im Februar 2019 – berichtete RetroTimes in einer Reportage umfassend über das Verhältnis zwischen den Hotelmitarbeitern und Usern im Live-Hotel. Der Artikel – “Warum Hotelmitarbeiter immer ein Vorbild sein sollten” – löste seiner Zeit Entsetzen über das Fehlverhalten eines Hotelmitarbeiters aus, der wohl eskalierte und in aller Öffentlichkeit beleidigend auf einen User zuging. Gleichzeitig war der Artikel der Auslöser für weitere Kritik und weitreichende Verbesserungen von Seiten der Hotelleitung, die sich zur Reaktion gezwungen sah. Über diese Verbesserungen berichtete RetroTimes hier und hier.

Ein Jahr später – die Situation drohte erneut zu eskalieren

Man könnte gerade auch deshalb, weil es in letzter Zeit um Skandale im Live-Hotel still geworden ist, meinen, dass sich die Situation verbessert hat. Das mag im Gesamten zutreffend sein, denn die User erhalten heute so viele Mitbestimmungs-, Beschwerde- und Feedbackmöglichkeiten wie in so gut wie keinem anderen Hotel. Doch damals war es das Verhalten einiger Mitarbeiter, das unangebracht war. Im damaligen Fall hatte ein Mitarbeiter sich provozieren lassen und auf die Provokation unprofessionell reagiert, indem er die Konfrontation suchte und zurück beleidigte. Man sollte meinen, dass so etwas eigentlich nicht mehr passieren dürfte. Als Mitarbeiter hat man professionell und souverän zu agieren, sollte insbesondere keine Freunde bevorzugen oder gewisse User benachteiligen, oder sich auf emotionale Ebenen hinreißen lassen. Doch gerade das ist gestern Abend im offiziellen Infocenter erneut passiert, wie folgender Chatverlauf darlegt.

Es geht in der obigen Konversation im offiziellen Infocenter, welches zu dieser Zeit am Abend zur Stoßzeit mit über 20 User besucht war, um eine Auseinandersetzung zwischen Community Managerin poison und einem Live User namens sotex. Offensichtlich hatte vorher eine andere Userin den Infocenter-Schalter missbraucht, worauf poison reagieren wollte. Die hier nicht zensierten User Niklas und Vale sind eLives des Hotels, die poison – wohlgemerkt: die eigentlich ranghöhere Community Managerin – zur Beruhigung auffordern. Anscheinend hat auch eine andere anwesende Mitarbeiterin des Hotels – Actin – poison zur Beruhigung aufgerufen.

Eindeutige Provokation, Beleidigung und Fehlverhalten des Mitarbeiters

Schaut man sich den Chatverlauf in aller Ruhe komplett an, wird einschlägig, dass dieses Mal keine Provokation von einem User ausgeht, sondern vom Mitarbeiter, der gezielt die Konfrontation sucht. Die Community Managerin provoziert hier wiederholt und mehrfach die Userin, die eigentlich mit wiederholtem “Juckt mich nicht” auszuweichen versucht.

Aussagen wie “Ich bin Staff und ich tippe wo ich will“, “Wer bist du Süße, noname“, “Als Staff kann ich tippen wo ich will“, “Verschwende meine Zeit nicht“, “hoes mad” sind für eine Community Managerin ein absolutes No-Go und verschärfen die Situation nur noch umso mehr, anstatt sie zu deeskalieren. Auf Screenshot 2 sieht man, dass die Userin eigentlich schon längst abgelassen hat, ehe aber dennoch eine äußert abfällige Bemerkung und Provokation seitens der Mitarbeiterin den Streit wieder entfacht. Auch hier wird nicht deeskaliert, sondern bewusst eskaliert – von einem Community Manager! Als wäre das nicht genug, ist in Screenshot 3 auch noch eine klare Situation von Ungleichbehandlung zu sehen, als die Community Managerin persönlich wird und private Streitigkeiten mit einbezieht, die Userin gar in aller Öffentlichkeit diffamiert. Dass wiederholt untergestellte eLives eingreifen müssen, um das Community Management zurecht zu weisen, ist ein vernichtendes Urteil, ebenso wie die Bezeichnung der Userin als “hoe” in einem offiziellen Hotelraum. Die Userin beschwert sich daraufhin noch über die Beleidigung – hier nicht im Screenshot zu sehen – poision hingegen meint, sie hätte ja nicht “direkt” beleidigt.

Erschreckende Parallelen zum Vorjahrsskandal

Hier legt es die Community Managerin gerade darauf an, ihre Position und Privilegierung als Mitarbeiter hervorzuheben, was einem Amtsmissbrauch gleichgestellt werden kann. Hinzukommend geht das zum Nachteil einer eigentlich – in keiner Weise provozierenden – Userin, der allein vom Verhalten im Infocenter beim besten Willen hier kein Vorwurf gemacht werden kann. Das einzige erkennbare und wiederholte Fehlverhalten geht vom Hotelmitarbeiter aus. Ein im Endeffekt ebenso nicht vorbildliches Verhalten wie im Vorjahr: Man kann von Usern keinen Anstand erwarten, wenn man sich selbst gegen jegliche Prinzipien stellt. Ein ähnliches Phänomen wie letztes Jahr hat auch der Beschwerde-Tracker des Live-Hotels am 26. Januar festgehalten. Auch hier soll ein Mitarbeiter provoziert und provoziert haben.

Das Live-Hotel hat also allem Anschein nach noch immer ein nicht ganz unbedeutendes Problem im richtigen Umgang mit den Usern und der Professionalität einiger seiner Mitarbeiter. Diese Vorfälle belegen, dass es sich beim Skandal im letzten Jahr eben nicht um einen Einzelfall handelte, sondern auch noch heute ein Thema ist.

Noch immer werden Beleidigungen nicht konsequent geahndet

Dass Beleidigungen wie Hurensohn und ähnliche Wörter immer mal wieder vorkommen, ist sicherlich nichts abnormales. Dennoch war ein Vorwurf damals auch, dass die Hotelmitarbeiter zu oft wegsehen würden und nichts gegen solche Beleidigungen unternehmen. Nun sollten Moderatoren härter dagegen vorgehen. Noch immer tauchen aber immer wieder Beschwerden hinsichtlich dessen auf, so etwa im Discord Server, wo nach wie vor Beleidigungen wie ganz normale Wörter fallen. So hat ein einzelner User namens knastboss in diesem Monat schon über 40 Mal andere User im #usertalk wörtlich öffentlich als Hurensohn beleidigt. Man beachte, dass der Monat bis heute gerade mal 18 Tage zählt. Verwarnungen sucht man vergeblich und findet sie äußerst selten, nicht öfter als 5 Mal in diesen Fällen. Und selbst diese würden nach dem hoteleigenen Regelwerk für einen Discord-Bann von einem Monat ausreichen, doch getan wird hier weiter nichts. Folgend eine nicht abschließende Liste nur der Beleidigungen, die allein “Hurensohn” enthalten.

Hilferufe zu früh weggeklickt?

Auch scheint es mit der Bearbeitung von Hilferufen ein Problem zu geben. Ein User beschwerte sich gestern darüber, dass sein Hilferuf gegen eine Beleidigung als Missbrauch gekennzeichnet wurde, was wohl nicht sein durfte. Zu allem Überfluss wurde der sich beschwerende User dann auch noch aus dem Infocenter mit der Bemerkung “bb” gekickt, nachdem er sich beschwert hatte. Ob es sich um einen automatischen Kick handelte, weil der User sich in die eLive-Zone bewegen wollte, oder ob er absichtlich von einem Mitarbeiter gekickt wurde, ist noch nicht abschließend geklärt. Mehrere User – so auch eLive Niklas – wollen den User jedoch lediglich unschuldig sitzen gesehen haben, als er plötzlich verschwand / gekickt wurde. Jedenfalls konnte die Hilferuf-Situation erst durch Zuhilfenahme des Hotelpräsidenten Fanta geklärt werden, der sich für den User und seine Rechte einsetzen musste.

Ein schweres Fazit

Alltag im Live-Hotel oder doch nur eine unglückliche Ausnahme? Wir wissen es nicht. Die meisten User dürfte es nicht stören, denn spielen lässt sich Live wunderbar, und die wenigsten werden ein Problem mit einem Mitarbeiter oder anderem User haben. Aber wenn es um den Vergleich der Vorwürfe zum letzten Jahr geht, kann man die Situation durchaus differenziert sehen oder eben wie der folgende User nach der Situation im Infocenter in einer ziemlich treffenden Bemerkung festhalten:

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
1172

28
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
 
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Photo and Image Files
 
 
 
Audio and Video Files
 
 
 
Other File Types
 
 
 
23 Kommentar Themen
5 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
26 Kommentatoren
höäApolloslololEgal ^^kanax Letzte Kommentartoren
neueste älteste meiste Bewertungen
Nice
Gast
Nice

Einfach Basic Live Taktik machen: HAUSVERBOT! Kein Wunder, dass Live mehr und mehr User verliert.

LiveHotelUser
Gast
LiveHotelUser

Kein Wunder, dass sich die Mitarbeiter im Live Hotel so entpuppen. Von einer Hotelmanagerin, die ihre eigenen Regeln missachtet und User aufgrund ihrer Laune anfängt aus dem Discord Server zu veweisen, ist auch keine bessere Führung zu erwarten

XDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDD
Gast
XDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDD

Wie arrogant poison wirkt bei dem Gespräch zwischen sotex und Ihr

Apache2004
Gast
Apache2004

User wo ständig beleidigen und Stress suchen werden Live Mitarbeiter da braucht man sich nicht wundern das es dann zu solche Problemen kommt.

haha
Gast
haha

Poison ist voll arrogant. Weg mit die Viecher.

JustLiveThings
Gast
JustLiveThings

Standard in Live.

Standard
Gast
Standard

Poison hat auch mal Stammesuser vom Hotel disconnected, um einen ihrer Freunde zu bevorzugen.

Hell
Gast
Hell

Das nenne ich doch mal Armutszeugnis.. smile

Jon
Gast
Jon

An Live wird sich niemals etwas ändern smile
Die bleiben unprofessionell und unfähig, sie sind eben so und verstellen sich nicht.
Schlechtestes Retro der deutschen Szene.

Denni
Gast
Denni

Bravo Ceren, du hast es geschafft. Dein eigener RetroTimes Artikel masallah, ich bin stolz auf dich! Du hast so viel gelernt. Weiter so führ die Retro-Korruption welche ich damals durchgezogen hab weiterhin fort.

#EchtesHabboAL
#BabboMESeitTag1

das
Gast
das

Digga bei so einer hoe als hotelleitung kein wunder

Fussel
Gast
Fussel

Ich bin hier um zu Putzen.

hahahahahahomg
Gast
hahahahahahomg

ich verrecke bestimmt war poison nur cm weil sie alina bestochen hat, genau so wie sie im al damals gemeint hat sie hasst alle und kündigt freundschaft wenn sie kein headmod bzw smod wird XDDDDDD man oh man perfektes niveau, passend zum live hotel!

lolol
Gast
lolol

ich kann mich noch zu gut an jeden kleinen Streit erinnern, den viele geführt haben sobald sie einen ihrer Freunde verwarnt oder gebannt haben. hahahaha

Egal ^^
Gast
Egal ^^

Und zum schluss weiss jeder wie bhd LiveHotel ist, nix neues wink

höä
Gast
höä

aber wieso macht ihr ein fanbrief gegen ceren? komme null drauf klar wie die hier ein auf fbi spitzel machen und denken, dass sie hier irgendjemand enthüllen. hs von sue ist wie hallo von ikea mitarbeitern – kommt drauf klar. grüße IrreMilchkuh

Apollos
Gast
Apollos

Täglichen scheiße Bedarf decken https://discord.gg/gqhX2yW

SKORPIONNN DIKKKIIII
Gast
SKORPIONNN DIKKKIIII

LIVE HOTEL BESTE HOTEL DIKKA
BACKFISCH FOR CM
ALLES NEIIIIIIIIIDDDDDDDDDDDDDD

kanax
Gast
kanax

ka, bin nicht im live aktiv, aber dazu fällt mir nur folgendes ein: “Wer ohne Fehler ist, werfe den ersten Stein”.

Apache2005
Gast
Apache2005

Jetzt noch ein Artikel worin steht dass Hubba Userzahlen mit Bots/Klons fälscht und Retrotimes ist gleich wieder lesenswert.

tokio
Gast
tokio

Wieso werden immer die coolsten CM’s herausgepickt 👉🏽👈🏽🥴

Isilay
Gast
Isilay

Hä wer bist du ich hab das nicht geschrieben du h* HAHAH

Lord
Gast
Lord

Ich selber spiele das Hotel schon mehr als 4 Jahre und finde es nicht Fair, dass die Teamler so schlecht dargestellt werden.
Sicherlich Poison muss sich bewusst sein, dass sie für andere eine Vorbildsfunktion sein muss! Aber sie wird hier als Arrogant und Abgehoben dargestellt und so Ist sie nicht.
Sie selber hat ein sehr gutes und enges Verhältnis zu Usern, welches Ich mir von den anderen Cm‘s mal wünschen würde.
Sie hat mir und meinen Rpgler Freunden oft geholfen und sich wirklich mit uns sogar mal 1h darangesetzt um das Problem zu lösen.
So eine Aktion im Infocenter ist nicht okay aber jedem passieren Fehler.
Retrotimes brauchte einfach nur etwas Promo und muss sich nunmal Leute aussuchen die in der Szene bekannt sind und Poison ist derzeit von den Cm‘s am bekanntesten und zumal werden auch Screens von „Fanta“ gezeigt der nunmal auch kein noname in der Szene mehr ist.

XDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDD
Gast
XDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDD

Natürlich hat Sie als Staff auch gute Dinge getan, dass kann man nicht verneinen, doch solche Sprüche die Sie bringt gehen eben gar nicht. * Vor allem, weil es kein Einzelfall ist.
Sagen wir es mal so, bist du nicht mit ihr befreundet, behandelt Sie dich auch dementsprechend so.

das
Gast
das

Was laberst du da für eine Scheiße digga? die hat soviel scheiße mit usern abgezogen wäre alina nicht so inkompetent dann wäre sie schon längst weg es gab schon früher soviele beschwerden über sie aber alina hat ein fick drauf gegeben PS: Live verkauft von usern deren rares an andere user weiter smile

geil
Gast
geil

Immer wieder geil, wie die Artikel von Live-Hotel die meisten Kommentare haben – wir lieben euch, danke für den Support. Um Poison wird sich das Team persönlich kümmern, der Artikel ist angekommen.

horonavirus
Gast
horonavirus

bildet sich alina eig immer ein dass man live feiert wenn mans eig hasst? ist das die krankheit, die sie vor allen verbirgt?

Dave
Gast
Dave

geil deswegen liebe ich live hotel über alles !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! LIVEHOTELGANG

Userentwicklung Mehr »
Neuste Badges Mehr »